Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 04.06.2022

Schmackhaft und gesund  

In Hungerzeiten wird alles Essbare verzehrt, egal ob es schmeckt oder nicht. Wenn genug Nahrung vorhanden ist, soll das Essen auch gut schmecken. Das ist jedoch nur die weniger wichtige von zwei Eigenschaften. Die noch weit bedeutendere ist: Es muss gesund sein, Kindern eine gesunde Entwicklung und Erwachsenen Gesundheit bis ins hohe Alter erlauben - einschließlich gesunder, in regelmäßigen Reihen stehender Zähne!  Den diese sind die empfindlichsten Gradmesser konstitutioneller Gesundheit.

Es sind viele gesundheitliche Probleme, die durch eine artgerechte Ernährung beseitigt oder von vorneherein verhütet werden können. Davon zeugeen auch die nacholgenden Berichte.

Darüber hinaus hilft deren breite Anwendung bei der Bewältigung drängender globaler Aufgaben wie der Überwindung des Hungers in der Welt, der Stabilisierung des Klimas und der Verhütung degenerativer Krankheiten. Auch bei Epidemien wie der gegenwärtigen Corona-Epidemie darf ein milderer oder sogar symptomloser Verlauf erwartet werden, wenn bei artgerechter Ernährung überhaupt eine Infektion stattfinden kann.

Dieses Wissen wird von der Politik verschwiegen, weil es die Einkünfte einflussreicher Wirtschaftsgruppen schmälern würde. Lesen Sie dazu auch:
Ernährungsvarianten bleiben Geheimnis und

Artgerechte Ernährung - eine kluge Entscheidung
 Sie sind als Leser meiner Emailnachrichten privilegiert, Zugang zu diesem Wissen zu haben.

Weil kaum jemand alle 3300 persönlichen Anmerkungen der insgesamt 4702 befragten Personen des Schnitzer-Reports lesen kann, werde ich gelegentlich wie hier besondere oder für Viele interessante Mitteilungen auf dem Weg über Dr. Schnitzers Emailnachrichten zugänglich machen.

Allen diesen Befragten gemeinsam ist eine für den Menschen artgerechte Ernährung unter Verwendung keimfähiger, frisch vor der weiteren Zubereitung gemahlener Getreide. Dabei werden nicht nur die günstigen Wirkungen auf einzelne Beschwerden, sondern eine tiefgreifende Wiederherstellung der natürlichen Gesundheit durch diese Ernährungsweise deutlich.
 

Die Mitteilungen der Befragten zu ihren Erfahrungen

"Vitalstoffreiche Vollwertnahrung schmeckt sehr gut! Man muß besser kauen und regt die Speicheldrüsen mehr an." (Frau I. W. in B., Nr. 0110).

"Die Vollwert-Ernährung schmeckt besser als die übliche. Sie erhöht die Denk- und Konzentrationsfähigkeit." (Herr K. K. in D., Nr. 0140).

"Nach dem Essen nie mehr müde, und keinen Schnupfen mehr in der Familie. Und immer ist Appetit da beim Essen, und allen schmeckt es prima!" (Frau E. B. in L., Nr. 0180).

"Seit ich unser Brot selbst backe und die Ernährung umgestellt habe, schmeckt es uns allen besser. Wir fühlen uns wohl!" (Frau A. K. in Sch., Nr. 0217).

"Schmackhaft, sättigend, appetitanregend." (Herr H. J. in H., Nr. 0248).

"Die Geschmacksempfindung wird feiner bzw. wieder natürlich. Übliche Kost, normaler Kuchen, Konserven, Süßwaren usw. schmecken nicht mehr! Viel längere Sättigung. Kein Gefühl der Belastung nach dem Essen." (Frau A. Sch. in H., Nr. 0747).

"Vollwert-Ernährung schmeckt uns entschieden besser." (Frau E. H. in N., Nr. 1045).

"Kind sehr kräftig, geistig rege, sehr gesunde Zähne. Normalkost schmeckt nicht mehr." (Frau S. S. in Sch., Nr. 1121).

"Der Geschmack hat sich geändert, oft schmecken Weißmehle fad und langweilig, und gesüßte Speisen erscheinen dem an Vollwertkost Gewöhnten viel zu süß. Der Eigengeschmack wird bei gesüßten Speisen vermißt." (Frau E. St. in F., Nr. 1239).

"Vollkorn und Frischkost schmeckt allen viel besser! 'Normalkost' wird von allen abgelehnt. Kaum Zahnarztkosten. Arzt nur noch für Unfälle gebraucht (Sport und Ski)." (Frau R. V. in Bad K., Nr. 1264).

"Unsere 3 erwachsenen Kinder (Arzt, Lehrerin und Ersatzdienstleistender) essen nur noch Vollwertkost, soweit möglich, weil sie auch schmackhafter ist." (Frau A. J. in R., Nr. 1299).

"Lehnen Zucker ab. Wollen nur Vollkornbrot! Das andere Brot schmeckt ihnen nicht." (Herr G. H. in B., Nr. 1305).

"Die übliche Kost schmeckt mir nicht mehr, wenn ich mal eingeladen bin." (Frau H. F. in B., Nr. 1431).

"Die Frisch- und Vollwertnahrung schmeckt besser und ist auch bekömmlicher." (Herr A. und Frau E. K. in B., Nr. 1437).

"Die Geschmacksveränderung. Auch bei selten auftretendem Appetit auf die übliche Kost schmeckt diese dann nicht." (Frau M. Sch. in K., Nr. 1609).

"Durch Beispiel des Vaters schmeckt auch den Kindern Vollwertkost." (Herr W. J. in Q., Nr. 1665).

"Bessere Arbeit der Stoffwechseldrüsen, Entwässerung, mehr Leichtigkeit und Fröhlichkeit. Außerdem schmackhafter." (Frau I. K. in Bad W., Nr. 1788).

"Ich fühle mich insgesamt sehr viel wohler und weniger belastet. Unseren Gästen schmeckt das Essen bei uns besonders gut, und viele machen es nach." (Frau A. H. in R., Nr. 1796).

"Ich kann nach Herzenslust essen, ohne dicker zu werden. - Das Weißbrot und Graubrot schmeckt fade. Der Stuhlgang ist regelmäßig, und keine Blähungen." (Frau A. R. in W., Nr. 1832).

"Aus Krankheitsgründen mußte ich mich umstellen. Die neue Kost schmeckt sehr gut, belastet den Körper sehr wenig, und das lustlose Gefühl ist völlig verschwunden." (Frau C. B. in Bad W., Nr. 1917).

"Zucker hat den eigentlichen Geschmack der Nahrungsmittel überdeckt. Jetzt schmeckt das Essen ohne Zucker viel besser." (Herr F. R. in B., Nr. 2036).

"Weiß- und Graubrot schmecken mir überhaupt nicht mehr. Allgemein ist nach der Ernährungsumstellung mein früherer Schwung und Elan zurückgekehrt; ich fühle mich optimistisch und voller Unternehmungslust." (Frau U. K. in F., Nr. 2056).

"Die vitalstoffreiche Ernährung ist schmackhafter, sättigt mehr. Die frühere Ernährung schmeckt nicht mehr, falls sie genossen wird (Besuche). Wir sind ruhiger, gelassener und ausgeglichener als andere Menschen. Die Kinder sind fröhlicher und nicht aggressiv wie die Kinder der Nachbarschaft." (Frau W. B. in Th., Nr. 2444).

"Die neue Vollwertnahrung schmeckt besser, wir fühlen uns gesünder, die Zubereitung geht leicht und schnell. Wir möchten nicht mehr darauf verzichten." (Frau R. N. in H., Nr. 2686).

"Seit ich mich gesund ernähre: 1, Schmecken mir die üblichen, denaturierten Nahrungsmittel überhaupt nicht mehr, auch Süßigkeiten nicht. 2. Nach der Mahlzeit bin ich besser und länger gesättigt, ohne unangenehmes Völlegefühl." (Frau L. H. in K., Nr. 2764).

"Daß mir selbstgebackenes Vollkornbrot besser schmeckt und ich durch die ganze Umstellung 10 kg an Gewicht abgenommen habe. Jetzt Normalgewicht." (Frau F. N. in M., Nr. 2817). 

"Das Essen schmeckt besser, ich fühle mich körperlich wohler und bin leistungsfähiger." (Herr G. F. in M., Nr. 3033).

"Seit ich Ihre Handmühle besitze und ich meinen Weizen selber mahle, schmeckt und bekommt meiner Frau wie auch mir der 'Kascha' ausgezeichnet!." (Herr F. K. in W., Nr. 3063).

"Die heute übliche Kost schmeckt mir gar nicht mehr, das merke ich, wenn ich mal im Gasthaus essen muß." (Frau L. P. in M., Nr. 3126).

"Daß vitalstoffreiche Ernährung viel besser schmeckt." (Herr Dr. W. K. in B., Nr. 3279).

"Daß vitalstoffreiche Nahrung sehr gut schmeckt, andere Backwaren usw. schal und nur süß schmecken." (Frau U. K. in B., Nr. 3280).

"Frischkornsachen sind besonders schmackhaft, man fühlt sich kräftiger, ist ausdauernder und hat keine Stuhlbeschwerden. Seitdem ich die Getreidemühle habe: Keine Krankheit trotz Rauchen. Für 2 Brüder (68 und 77 Jahre alt), denen ich den Haushalt führe." (Frau B. H. in V., Nr. 3359).

"Frischkornnahrung ist schmackhafter, besonders wenn man sich daran gewöhnt hat, als die andere. Man kommt mit viel weniger Essen aus. Trotz Krankheit und Operation in früheren Jahren im vergangenen Jahr keine Krankheit. Frischkorn verhalf mir und den Schwestern zur Befreiung von Stuhlbeschwerden, die wir als Erbteil ansahen." (Frau B. H. in V., Nr. 3360).

"Daß ich einen natürlichen Geschmackssinn entwickelt habe, mir das Vollwertgericht in jeder Art sehr gut schmeckt, dagegen Denaturiertes finde ich fad. Mein Allgemeinbefinden hat sich sehr gebessert, besonders bei starker Anstrengung." (Frau E. H. in A., Nr. 3363).

"Schon nach kurzer Zeit schmeckte die landesübliche Kochküche nicht mehr." (Frau H. H. in N., Nr. 3401).

"Geschmacksverfeinerung in der Art, (voraus) zu schmecken, ob etwas vollwertig ist und wie lange es Kraft gibt, vorhält bzw. wieviel der Organismus braucht." (Herr P. S. in H., Nr. 3462).

"Vollwertkost schmeckt besser." (Frau Ch. P. in G., Nr. 3607).

"Vitalstoffreiche Kost ist schmackhafter." (Frau A. R. in Sch., Nr. 3703).

"Es schmeckt! Allen! Immer!" (Frau H. B. in H., Nr. 3706).

"Wenn meine Kinder vom Besuch bei Freunden nach Hause kommen, berichten sie jedes mal, wie geschmacklos normales Brot und Käse, Wurst usw. schmeckten. Ich backe selbst Brote und stelle auch Käse selbst her." (Frau H. Z. in M., Nr. 3742).

"Vitalstoffreiche Vollwertnahrung schmeckt würziger und bekommt einem sehr gut." (Frau G. K. in S., Nr. 3753).

"a) Zunahme der Vitalität und Leistungsfähigkeit. b) Gefühl, nicht überfressen zu sein, auch wenn ich viel esse. c) Erreichen des normalen Körpergewichts von selbst, was vorher nicht gelungen ist. d) Mehr Freude am Essen, da alles viel frischer und schmackhafter ist." (Herr J. K. in D., Nr. 3782).

"Gehör hat sich gebessert. Sandfarbiger Stuhl hat wieder normale braune Farbe bekommen. Mühle möchte ich nicht mehr hergeben. Die übliche Kost schmeckt mir nicht mehr. Bei rein vitalstoffreicher Ernährung gibt es auch keinen Blähbauch." (Frau I. R. in S./Österreich, Nr. 3849).

"Meine Kinder ziehen Vollkornprodukte, biologische Gemüse, Vollreis den anderen üblichen Nahrungsmitteln vor. Sie werben von sich aus für gesunde Kost bei Freunden. Sie finden die Vollkost schmackhafter, kerniger. Ich darf kein Weißmehl mehr verwenden, die Kinder lehnen es ab." (Frau G. Z. in M., Nr. 3885).

"Geschmacksverfeinerung, Restaurant-Abneigung; extrem heikel geworden, es schmeckt nirgends mehr, nur zu Hause." (Frau E. M. in M., Nr. 4028).

"Essen langsam und kauen besser, niemals mehr 'dick' nach dem Essen. Sehr zufrieden mit der Naturkost. Schmeckt viel besser. Mehr Spaß in der Küche. Mehr Pläsier im Leben. Gewicht konstant." (Frau I. H.-H. E. in E./Niederlande, Nr. 4102).

"Die einfache Nahrung schmeckt immer wieder gut. Die Natur wird intensiver erlebt. Unser sechswöchiges Kind gedeiht bei selbstgemahlenem Schrot und roher Milch gut." (Frau B. F. in B., Nr. 4129).

"Seit einem halben Jahr habe ich mich auf vitalstoffreiche Vollwert-Ernährung umgestellt. Ich bin sehr zufrieden. Man kann den Speisezettel sehr variabel gestalten. Brot und Gebäcke schmecken ganz hervorragend. Stuhlverstopfung kenne ich nicht mehr, mein Allgemeinbefinden hat sich schon wesentlich gebessert. Diese Ernährung kann und werde ich nur empfehlen." (Frau H. K. in V., Nr. 4170).

"Wir backen unser Vollkornbrot seit vielen Jahren selbst. Dies wirkt sich sehr günstig auf die Verdauung aus. Außerdem bauen wir unser Gemüse und Kartoffeln selbst an, ohne Kunstdünger! Diese schmecken viel besser, sie sind zudem viel bekömmlicher als gekaufte Ladenware." (Frau I. H. in B., Nr. 4230).

"Bei mir: Migräne verschwand, Stuhl bald normal, krank höchstens durch Ansteckung. (Schnupfen).Vitalstoffkost (vegan) schmeckt viel besser als früher. Kinder vegan von Geburt, ererbte Rachitis ließ sich heilen, Zähne und Zahnzustand sehr gut." (Frau S. B. in W., Nr. 4561). 

"Besonders schnell machte sich bemerkbar, daß auch nach reichlichen Mahlzeiten kein Völlegefühl zu spüren ist, die schwere Müdigkeit nach dem Mittagessen wegfällt. Außerdem schmeckt mir die Vollwertkost besser." (Frau F. H. in R., Nr. 4576).
 

Solche Erfahrungen der Befragten des Schnitzer-Reports sind bis jetzt auf dieser Website zu den folgenden Stichworten über die nachstehenden Links zugänglich gemacht:

Abnehmen; Abnehmen bei Übergewicht; Abwehrkraft; Aggressivität; Akne; Allergien; Allgemeinbefinden; Allgemeinzustand; Alter; anfällig; Anfälligkeit; Angst; anhaltend; anstrengend; Antibiotika; Appetit; Arbeiten; Arthrosen; auffallend; aufgeschlossen; aufgetreten; Aus aktuellem Anlass; Auswirkungen; Befindenbefreit, Befreiungbegeistert; Beginn; Behandlungen; behoben; Beine; Bekannte; bekommen; Belastung; bemerken; benötigen; beobachtet; Beruf; beschwerdefrei; beseitigt; aufgefallen; Besserungen; das Beste; Beweglichkeit; biologisch; Blut; brauchen; chronisch; Dank; Darm; Denken; einfach; aktiver; enorm; RisikoNr.1; Erfolge; Ernährung; Erkältungen; Erkrankungen; Ernährung; Ernährungsumstellung; Essen; Familie; festgestellt; Fieber; FreudeFrische; froh; Frühstück; Gebiss; Geburt; Gefühl; geheilt; geistig; gesund; gesünder; Gewichtsabnahme; glücklichGrippe; groß; größer; Leistungsfähigkeit; Magenprobleme; Medikamente; mehr; Menschen; Migräne; Müdigkeit; munter; Müsli; Nahrung; natürliche; Nerven; nicht; normal; obwohl; oft/öfter; ohne; Ordnung; Paradentose; positiv; praktisch und problemlos; psychisch; rasch; rauchen; regelmäßig; reguliert; rein; Rheuma; richtig; Rohkost: Rückgang; ruhig; Schlaf; schlank; schmackhaft; xxxxx

Hier können Sie selber suchen: Schnitzer-Report Index Stichwortverzeichnis.

Wie der Report entstand: https://www.dr-schnitzer.de/srep001.htm
 

Wissen hilft die Zivilisationskrankheiten zu überwinden

Die nächste Entwicklungsstufe der Menschheit kann eine Zivilisation natürlicher Gesundheit in einer reichen, vom Menschen beschützten Natur sein. Das notwendige Wissen ist verfügbar. Man muss es jedoch studieren, praktisch anwenden und vor allem die gewonnenen Erfahrungen weitersagen.

Solchen Fortschritt erwarte man nicht von einer mit Interessen liierten und nur in Wahlperioden denkenden Politik und von Wirtschaftsgruppen, deren Existenzgrundlagen die Krankheiten der Menschen, deren Ursachen und deren symptomatische Dauerbehandlungen sind.

Diese grundlegende Weiterentwicklung zu einer Zivilisation ohne Degeneration, ohne chronische Krankheiten und mit hoher Abwehrkraft gegen Infektionen gelingt dann, wenn Sie, Jeder und jede Familie sie selber in die Hand nehmen und auch ihre Freunde dazu motivieren, sich eigener Gesundheit bis ins hohe Alter und gesunder Kinder zu erfreuen.
 

Dieses Wissen kann Leben retten

Wenn Sie Ihre eigene Gesundheit schützen und bei diesen wichtigen Fragen mitreden wollen, können Sie sich mit den folgenden Büchern das notwendige Sachwissen aneignen. Ein solches Buch eignet sich auch gut als Geschenk zu Geburts- und Feiertagen. Sie können diese direkt online bestellen:

Buch Bluthochdruck heilen
Das Buch zur Selbsthilfe bei essenzieller Hypertonie
(Studie: 89% der Teilnehmer geheilt, der Rest gebessert) 
Dr. Johann Georg Schnitzer
Bluthochdruck heilen - Risikofaktor Hypertonie, lebensbedrohend, aber heilbar!
352 Seiten; à EUR 33,-
Buch bestellen

Buch 'Die kausale Therapie der essentiellen Hypertonie

Damit Ihr Arzt oder Heilpraktiker Ihre Gesundung beschleunigen kann:
Dr. Johann Georg Schnitzer
Die kausale Therapie der essentiellen Hypertonie  
80 Seiten; à EUR 26,-
Buch bestellen

Buch 'Diabetes heilen'

Das Buch zum Schutz vor - und zur Selbsthilfe bei - Diabetes Typ I und II 
Dr. Johann Georg Schnitzer
Diabetes heilen - biologische Heilbehandlung der Zuckerkrankheit und ihrer Spätfolgen
224 Seiten; à EUR 30,-
Buch bestellen
Buch 'Doping? Alternative naturnahe Leistungskost'
Doping? Alternative naturnahe Leistungskost
Eiweißmast = Dopingfalle! Es geht anders viel besser und gesünder:
Dr. Johann Georg Schnitzer
Doping? Alternative Naturnahe Leistungskost
64 Seiten; à EUR 22,-
Buch bestellen

Buch 'Der alternative Weg zur Gesundheit'. Die Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie. Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie!  Das "Gewusst wie" vermittelt dieses Buch.

Verhütung und Heilung von Krankheiten durch natürliche Gesundheit. Maßnahmen
bei den verschiedenen Krankheiten. Wie man ein gesundes Wunschkind plant.
Dr. Johann Georg Schnitzer
Der alternative Weg zur Gesundheit
336 Seiten; à EUR 32,-
Buch bestellen

Gesamtausgabe Zahnprobleme und ihre Überwindung

Gebissverfall kann dauerhaft gestoppt werden:
Dr. Johann Georg Schnitzer
Zahnprobleme und ihre Überwindung
Gesamtausgabe, 336 Seiten, 125 Abbildungen, EUR 36,-
Buch bestellen

Lebensqualität in der Zivilisation: Was krank macht und das Leben verkürzt.
Wie man ein volles Leben lebt und gesund bleibt:
Dr. Johann Georg Schnitzer
Das volle Leben
144 Seiten, 14 Tabellen; à EUR 24,-
Buch bestellen

Buch 'Gesundheit Getreide Welternährung'

Gesundheit - Getreide - Welternährung 
Dr. Johann Georg Schnitzer (Herausgeber) 'Einführung: Die Faszination des Lebendigen', mit Prof. Dr. Werner Kollath 'Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft', Prof. Dr. Herbert Warning 'Kollath, wissenschaftliche Arbeiten' und 'Das Leben Werner Kollaths', und Frédéric Stahl 'Sicherung der Eiweißversorgung durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel'.
416 Seiten, 18 Tabellen, 2 Tafeln, 32 Abbildungen, EUR 39,-
Buch bestellen

Buch Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost

"Lasst die Nahrung Eure Heilmittel sein" (Hippokrates, 460-375 v. Chr.)
Dr. Johann Georg Schnitzer
Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost 
Beispiele als 14-Tage-Pläne beider Kostformen
Natürliche, artgerechte (frugivore) Kost - Grundlage natürlicher Gesundheit
Format 21,0 x 25,5 cm, 144 Seiten; à EUR 33,-
Buch bestellen

Buch 'Backen mit Vollkorn'

Wollten Sie nicht schon immer Ihr eigenes gesundes Brot backen können?
Das 'Gewusst wie' und die Original-Backrezepte von
Dr. Johann Georg Schnitzer
Backen mit Vollkorn für Hausfrauen und Hobby-Bäcker 
96 Seiten, 10 Lektionen Know How, 14 Brot- und Gebäckarten; à EUR 23,-
Buch bestellen
Die Rezepte aus 'Backen mit Vollkorn' auf abwaschbaren Tafeln Abwaschbare Rezepttafeln, Größe Din A4, auch zum Aufhängen über dem Backtisch.
Dr. Johann Georg Schnitzer
Die Rezepte aus 'Backen mit Vollkorn' auf wasserfesten Tafeln
14 Brot- und Gebäckarten auf  9 abwaschbaren Tafeln in einer Mappe; à EUR 32,-
Mappe bestellen

Gesamtpaket "Familien-Gesundheitsbibliothek"
Bestehend aus 12 Büchern, 1 E-Book, Rezepttafeln, 1 Infoblatt und 1 Kärtchen
(statt einzeln Euro 386.--) nur Euro 349.-- + Porto
Paket bestellen  - Sonderpreis auf Email-Anfrage an mitteilung@dr-schnitzer-buecher.de


Hier können Sie sich in meine kostenlose Mailingliste per Double-Check-in
mit Ihrer Emailadresse (bitte mit einem zensurfreien inländischen Provider) eintragen;
oder senden Sie mir einfach eine Email an dr.schnitzer@t-online.de mit Ihrem Vor- und Nachnamen
und dem Betreff: 'Bitte nehmen Sie mich in Ihre Mailingliste auf'.

Bisher haben nur 0.01 Prozent der Deutsch sprechenden Bevölkerung Zugang zu dem von mir vermittelten Wissen. Es hängt von Ihnen ab, ob es mehr Menschen werden, die gesund bleiben dürfen:

Leiten Sie diese Information an Kontaktpersonen weiter, denen Sie ein langes Leben in natürlicher Gesundheit wünschen. Es ist eine geringe Mühe, die Leben retten kann. Empfehlen Sie ihnen, diese kostenlosen Emailnachrichten zu abonnieren. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig.

Bedanken darf ich mich noch für die Glückwünsche zu meinem 92. Geburtstag, der am Mittwoch, den 01.06.2022 stattfand.


Friedrichshafen, den 04.06.2022

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Johann Georg Schnitzer
 

https://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
https://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
https://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)
https://www.dr-schnitzer.de/corona01.pdf (Wie man sich vor der Corona-Infektion schützt)

Vorangegangene Nachrichten siehe <https://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>.

Wichtig für Ihre Gesundheit: Artgerechte Ernährung - eine kluge Entscheidung
https://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-artgerechte-ernaehrung-kluge-entscheidung.html

Abonnieren dieser Nachrichten als EMail-Newsletter:
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=#EMail[url]
(dort auf Sie zutreffende Gruppe auswählen - z.B. 'Deutsch Frauen' oder 'Deutsch Herren')

Oder senden Sie mir einfach eine E-Mail an dr.schnitzer@t-online.de mit dem Betreff 'Bitte nehmen Sie mich in Ihre Mailingliste auf'. Verwenden Sie bitte einen zensurfreien Provider.

 Übernahme meiner Internetseiten und Emailnachrichten auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind erwünscht.

Dieser Newsletter wird zum Schutz vor anonymen Hackern im 'No reply'-Format versendet. Wenn Sie antworten möchten, verwenden Sie bitte die Emailadresse dr.schnitzer@t-online.de.

Wenn Sie Fragen haben: Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website, in meinen Emailnachrichten und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie deshalb am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren:
<https://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> Gesundheit suchen;
<https://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html> Dr. Schnitzers Emailnachrichten;
<http://www.dr-schnitzer-buecher.de> Dr. Schnitzers Bücher.

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung
© Copyright 1998-2022 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany