.

Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 28.09.2014

Ordnung schaffen

Chaos statt Ordnung
Psychopathen im Krieg gegen Psychopathen
Ordnung schaffen, Prioritäten setzen
Wer schafft Ordnung?
 

Chaos statt Ordnung

'Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter ...' nennt sie Friedrich Schiller (1759-1805) in seinem Gedicht 'Das Lied von der Glocke', welches Generationen von Schülern auswendig lernen mussten. Nicht nur, um ihre Gedächtniskraft zu entwickeln. Es ist den Menschen und der Menschheit von Friedrich Schiller ins Stammbuch geschrieben. Man lese es ganz und bedenke es gründlich. Wenige Zeilen daraus:

'Von der Stirne heiß rinnen muss der Schweiß, soll das Werk den Meister loben; doch der Segen kommt von oben ...So lasst uns jetzt mit Fleiß betrachten, was durch schwache Kraft entspringt; den schlechten Mann muss man verachten, der nie bedacht, was er vollbringt. ... "Fest wie der Erde Grund, gegen des Unglücks Macht, steht mir des Hauses Pracht" - Doch mit des Geschickes Mächten ist kein ew'ger Bund zu flechten, und das Unglück schreitet schnell. ... Kinder jammern, Mütter irren, Tiere wimmern unter Trümmern; Alles rennet, rettet, flüchtet. ... Nichts Heiliges ist mehr es lösen sich alle Bande frommer Scheu, der Gute räumt den Platz dem Bösen, und alle Laster walten frei. Gefährlich ist's den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.'

Am 22. September 2014 sind an einem einzigen Tag 130.000 Menschen vor der neuesten Terror-Miliz IS aus Nord-Syrien in die Türkei geflohen.

Weltweit sind mehr als 51 Millionen Menschen auf der Flucht.

Weltweit wieder mehr Konflikte und Kriege

Wer schafft Ordnung, und wie?

Psychopathen im Krieg gegen Psychopathen

Schon lange herrschen vor allem Psychopathen über die Völker, denn sie kennen weder Skrupel noch Fairness noch Mitleid und sind deshalb erfolgreicher im Ergattern von Machtpositionen. Mehr dazu hier:

Menschlichkeitsverlust bedroht Menschheit: Psychopathie

Wir müssen bislang herrschende Psychopathen der Ordnung halber jetzt Psychopathen Typ I nennen, denn sie sind nicht mehr allein. Aber sie waren zuerst da und sind gewissermaßen die Väter des nächsten Typs, der ohne ihre Untaten (Seit 1945 sechs Millionen Tote in US-Kriegen) vielleicht gar nicht das Licht der Welt erblickt hätte.

Den bislang herrschenden Psychopathen Typ I ist so ein neuer Gegner erwachsen: Psychopathen, die eine noch größere Brutalität anzuwenden in der Lage sind. Siehe auch 'Die reichste Terrorgruppe der Welt'. Wir bezeichnen sie, der Ordnung halber und um den Überblick zu behalten, als Psychopathen Typ II.

Psychopathen Typ I und deren Vasallen machen jetzt mobil und ziehen in den Krieg gegen Psychopathen Typ II. Das wird ungeheure Summen Geld und viele Leben kosten, die man besser zum Nutzen und Wohlergehen der Völker, zur Verringerung der Flüchtlingsströme eingesetzt und die Opfer am Leben gelassen hätte.

Noch ist nicht einmal der - nach dem von Lügen umwaberten Anschlag auf das World Trade Center am 11.09.2001 - von Psychopathen Typ I seit nunmehr 13 Jahren geführte "Kampf gegen den Terror" gewonnen. Da müssen wir uns jetzt erst recht auf Einiges gefasst machen.

Denn in vielen von Psychopathen angezettelten Unruhen und Kriegen wurden schon bisher Millionen von Menschen getötet, zahllose Kulturgüter vernichtet, die Zivilisation ins Primitive zurückgebombt und Recht und Ordnung durchlöchert.

Psychopathen fehlt offenbar nicht nur Verantwortungs- und Mitgefühl, sondern auch die kreative Fähigkeit normaler Menschen, wieder Ordnung herzustellen wo Unordnung entstanden ist. Psychopathen können Problemen nur mit Gewalt begegnen und damit noch mehr Unordnung machen.. "Schießen können sie, aber keine Ordnung schaffen." (Putin im Oktober 2007 zur US-Militärpolitik im Irak).

Dass Psychopathen Typ I mit ihrem Krieg gegen Psychopathen Typ II in die eigene Falle laufen, die sie vorher Jahrzehnte lang Anderen aufstellten, haben sie wohl selber noch nicht mitbekommen. Wie oft haben sie doch in vielen Ländern Unruhen angestiftet und Oppositionen unterstützt, oft mit eingeschleusten, von ihnen bezahlten Provokateuren - um dann, wenn die angezettelten Unruhen im vollen Gange und die Kräfte der bisherigen Regierungen damit gebunden waren, sich der Schätze des Landes zu bemächtigen. Jüngstes Beispiel: 'Goldreserven der Ukraine wurden in die USA transportiert'.

Jetzt ist die Falle zugeschnappt, und die Kräfte von Psychopathen Typ I werden durch das beträchtliche Potenzial der Psychopathen Typ II gebunden. Das könnte eine Chance für konstruktive Kräfte werden, sich aus der Blockade zu befreien und neue Ordnung zu schaffen auf dem Planeten Erde, bevor Alles zu spät ist für das Überleben der Menschheit.

Ordnung schaffen, Prioritäten setzen

  1. Damit die Menschen dort leben, wohnen, ihre Nahrung anbauen, ihre Kinder großziehen und diese ausbilden können, wo sie selbst geboren wurden, brauchen sie auch dort Frieden, Schutz, Sicherheit, Ordnung, Gerechtigkeit und Gleichheit vor dem Gesetz. Die Aufnahme von immer mehr Flüchtlingen in Europa aus Ländern, in welchen Psychopathen diese Voraussetzungen zerstört haben, löst das Problem nicht, sondern importiert das angerichtete Chaos in die eigenen Länder Europas.

    Durch Wiederherstellung von Ordnung in den Ländern, in welchen Psychopathen Unordnung und Chaos angerichtet haben, entfallen die Ursachen für die nicht mehr zu bewältigenden Flüchtlingsströme nach Europa. Wer bisher fliehen musste, kann zurückkehren und am zivilisatorischen, kulturellen und ökologischen Fortschritt seiner Heimat mitwirken.

    Deshalb ist eine aus Freiwilligen zu bildende Internationale Schutztruppe der UN zur Friedenssicherung vor Ort  der erste Schritt. Die öffentliche Diskussion darüber hat gerade erst zaghaft begonnen. Bei der sorgfältigen Auswahl der Bewerber sollen neben physischer und mentaler Eignung berufliches technisches und ökologisches Wissen und ein Ehrenkodex maßgebend sein, welche sie an die zu beschützende Bevölkerung weitergeben. Interessenvertreter, Lobbyisten und Korruption jeglicher Art sind nach strengen und zu kontrollierenden Maßstäben auszuschließen. Verstöße sind unter Namensnennung auch der Hintermänner zu publizieren und streng zu ahnden.

    Um die Nachhaltigkeit solcher Maßnahmen zu sichern, sind dabei strenge ökologische Grundsätze einzuhalten. Das bedeutet z.B.

         a) vor Ort nur dort bewährte Nahrungspflanzen, keine genmanipulierten Risikosorten,
         b) bewährte Kompostwirtschaft aus organischen Abfällen statt Mineraldünger,
         c) biologische Schädlingskontrolle statt Pestizide,
         d) Sicherung natürlicher Gesundheit zur Verhütung von Krankheiten,
         e) kausale Heilung von Krankheiten statt symptomatischer Daurbehandlungen.
     
  2. Damit die derzeit exponential zunehmende Menschheit genug zu essen hat, die Zunahme sich zunächst verlangsamt und dann stabile Bestandszahlen möglich werden, sind folgende Maßnahmen notwendig:

         f) Wohlstand, Bildung und Ausbildung werden für Alle möglich gemacht.
           
    Es ist praktische Erfahrung, dass mit zunehmendem Wissens- und Wohlstand
            eine Stabilisierung der Bevölkerungszahlen eintritt.

         g) Wohlhabende Völker lernen zum Nutzen aller Menschen wieder artgerechte Ernährung.
             Das schafft genug Nahrung für Alle, erhält Umwelt und Gesundheit und heilt die meisten Krankheiten.

Wer schafft Ordnung?

Es sind vor allem die Menschen selber, die ihre eigene Ordnung schaffen können, wenn sie dem Willen und das notwendige Wissen haben und dieses in ihrem Umfeld weitergeben. Die von Psychopathen durchsetzte Politik reagiert nur sekundär und eher widerwillig auf starken Druck aus dem Volk.

Sie sind ein solcher Mensch! Beziehen wir öffentlich Stellung und machen wir gemeinsam den Anfang mit dem Machbaren und Nächstliegenden: Einer artgerechten Ernährung für die Weltbevölkerung, uns selber eingeschlossen. Warum das wirklich wichtig ist und wie es geht, lesen Sie hier:

Vegetarisch essen - aber wie?

Dort befindet sich auch eine neue Weltbevölkerungsuhr. Sie zeigt, wie spät es ist, und sie läuft überraschend schnell.


Friedrichshafen, den 28.09.2014


Dr. Johann Georg Schnitzer

https://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
https://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

P.S. Bitte leiten Sie den Link zu dieser Information per E-Mail auch an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.

Vorangegangene Nachrichten siehe <https://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>. Wenn Sie diese Nachrichten bisher nur als Weiterleitung erhalten haben, können Sie sich dort auch selber zur Aufnahme in meine Mailingliste anmelden.

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
https://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Individuelle Beantwortung von Fragen ist mir in der Regel nicht mehr möglich. Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <https://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung

Einfache Bestellseite D + CH
© Copyright 1998-2014 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany