Dr. Johann Georg Schnitzer
Herausgeber

Gesundheit
Getreide
Welternährung

Prof. Dr. Werner Kollath
Getreide und Mensch
eine Lebensgemeinschaft

Prof. Dr. Herbert Warning
Kollath Wissenschaftliche Arbeiten
Das Leben Werner Kollaths

Frédéric Stahl
Sicherung der Eiweißversorgung
durch intelligente Kombination
pflanzlicher Lebensmittel

416 Seiten
18 Tabellen, 2 Tafeln, 32 Abbildungen
EUR 39,- / SFr 64,35

 Zur Bücher-Bestellseite

Gesundheit Getreide Welternährung
Menschheit am Scheideweg

1

   Als der Herausgeber am 1. Juni 1930 geboren wurde, hatte die Zahl lebender Menschen gerade die 2 Milliarden überschritten. 2010, da er 80 wird, nähert sich diese den 7 Milliarden. Wie leben diese Menschen?

   Der größere Teil ist arm, oft unterernährt, die zahlreichen Kinder sind teils physisch und mental unterentwickelt. Viele verhungern. Der kleinere Teil lebt auskömmlich, aber falsch ernährt, und ist daher chronisch krank. Der zu spärliche Nachwuchs degeneriert zunehmend körperlich wie geistig und erkrankt früh. Immer mehr von ihnen sind unfruchtbar.

   Eine kleine Gruppe, sich selbst als "Elite" betrachtend, hat alle Macht, Reichtum, Regierungen, Gesetzgebung, Verwaltungen, die Bereiche Wirtschaft, Forschung, Lehre und Medien unter ihre Kontrolle gebracht. Sie herrscht über die Menschheit und beutet diese über horrende Steuern und weitere Zwangsabgaben - wie "Sozial"- & Krankenkassenbeiträge - aus. Eine Reduktion der Krankheiten ist unerwünscht.

   Diskutiert wird eine "Bevölkerungs-Reduktion" auf einen Bruchteil der heute lebenden Menschheit. "Nebenwirkungen" von Impfungen und Medikamenten ruinieren das Immunsystem der Menschen. Die seit Jahrtausenden bewährten Grundlebensmittel werden genetisch manipuliert; ein Weltmonopol der Produktion von Nahrung wird angestrebt.

   Das alles wird den Menschen mittels Katastrophen-Szenarien und Angsterzeugung als einziger Ausweg aus den oft absichtlich erzeugten Krisen dargestellt. Anders lautende Erkenntnisse fallen der Zensur zum Opfer.

   Jetzt wurde der Bogen überspannt mit der CO2-Klimalüge, der Schweinegrippe-Panikmache, der gewissenlosen Selbstbedienung der Banker und dem Kauf gestohlener Daten mit Steuergeldern durch eine zur Hehlerei verkommene Politik. Immer mehr Menschen beginnen selber zu denken und zu handeln.

2

   Dieses Buch zeigt auf, wie es zu jenen folgenschweren Fehlern der Ernährungsforschung gekommen war, die bis heute eine große Mitursache des bedauernswerten Zustandes der Menschheit sind, worin diese bestehen, und wie sie seither aufgrund bestimmter Interessen aufrecht erhalten werden. Bis heute werden diese Zusammenhänge verschwiegen. Nur wer Zugang zu diesem Wissen erlangt, kann sich und seine Familie vor Krankheiten und Degeneration schützen.

   Das Buch fasziniert durch direktes Miterleben der Entdeckung entscheidender Voraussetzungen natürlicher Gesundheit des einzelnen Menschen und ganzer Völker. Dabei werden auch die Ursachen der heute häufigsten chronischen Krankheiten und Todesursachen aufgedeckt. Es ist eine lebendige Geschichte lebensentscheidender Forschungen, die sich spannender als jeder Krimi liest.

   Die Menschheit ist am Scheideweg angekommen: Soll sie sich von einer macht- und geldhungrigen "Elite" mittels Lüge, Täuschung, Ausbeutung und Versklavung in die Sackgasse der Verdummung, Demenz und "Bevölkerungsreduktion" (ein Genozid-Programm!) treiben lassen? Oder wird sie sich auf ihren Verstand und die menschlichen Grundrechte besinnen und ihr Leben, ihr Glück und ihre Gesundheit von der Basis her in die eigene Regie übernehmen?

   Alles dazu wichtige Wissen ist in diesem Buch enthalten. Es zeigt auf, wie durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel der Einzelne wie die ganze Menschheit - ohne den verlustreichen und menschenunwürdigen Umweg über das Tier - optimal artgerecht ernährt und vor Krankheiten geschützt werden.

   Jeder kann damit sogleich bei sich selber und in seinem Einflussbereich anfangen und sollte es auch, denn nur, wenn Viele es tun und es auch weitersagen, kann Besserung für die Menschheit eingeleitet werden.

Zum zweiten Mal vor dem Untergang gerettet: Lebenswichtiges Gesundheitswissen

3

   Das Buch von Prof. Dr. Werner Kollath "Getreide und Mensch - eine Lebensgemeinschaft" war schon einmal vergriffen. Dieses für die Gesundheit jedes Menschen wie ganzer Bevölkerungen wichtige Wissen war nicht mehr zugänglich. Den von Krankheiten und deren Ursachen lebenden Interessengruppen konnte das nur recht sein. Aber ist es auch Ihnen recht, wenn Sie an Ihre Gesundheit und die Ihrer Kinder denken?

   Die letzte Verlegerin von "Getreide und Mensch - eine Lebensgemeinschaft" - sie hatte den kleinen Verlag erst seit Kurzem übernommen - konnte aus eigener Kraft keine Neuauflage finanzieren. Nur wenn wir es schafften, 300 Exemplare an Bestellungen zusammen zu bringen, konnte sie eine Neuauflage wagen.  Deshalb hatte ich im August 2003 dazu aufgerufen, durch Bestellung dieses so grundlegend wichtigen Buches dazu beizutragen, dass es wieder aufgelegt werden kann.

   Der Aufruf hatte Erfolg - der Dank gebührt Ihnen, den Lesern meiner Bücher und den Besuchern meiner Website! Viele bestellten ein Exemplar, manche bis zu 5 Exemplaren, um diese auch zu verschenken. Als auf diese Weise 250 Bestellungen zusammen gekommen waren, konnten wir in Erwartung weiterer "grünes Licht" für eine Neuauflage geben. Ab September 2003 war dieses Buch wieder erhältlich. Dank an alle, die dazu beigetragen haben! So konnten Viele an das darin enthaltene wertvolle Wissen gelangen.

   Seit Oktober 2008 war die so zustande gekommene Auflage vergriffen. Die damalige Verlegerin konnte ihren Verlag nicht halten und musste aufgeben. Auch die damalige Druckerei - bereits die zweite, die dieses Buch gedruckt hatte - musste ihren Betrieb aus finanziellen Gründen einstellen. Eine dritte Druckerei, bei der die Druckfilme danach lagen, ging ebenfalls in Konkurs.

4

   Als der Vermieter der Druckereiräume keine Miete mehr bekam, stellte er die ganzen Druckvorlagen der Druckerei für die Müllabfuhr zum Abholen an die Straße. Das, und "da stehen nur noch die Druckmaschinen drin" - erfuhr ich vom Konkursverwalter, nachdem ich diesen schließlich auf komplizierten Wegen ausfindig machen konnte.

   Noch schwieriger war eine über viele Monate und mehrere Stationen sich hinziehende Suche nach den Inhabern der Druckrechte. Einige dachten zunächst, sie zu besitzen, bis sich nach vielen Wochen herausstellte, dass es nicht stimmt. Schlussendlich fand ich die Inhaberin - es ist die Werner-und-Elisabeth-Kollath-Stiftung (Bad Soden, Taunus), die, von mir um Erlaubnis für die erneute Verfügbarmachung gebeten, mir diese gerne gab.

   Jetzt geht es erneut darum, dieses Buch "Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft" im nunmehr größeren Zusammenhang auch weiterhin lebendig und verfügbar zu halten. Denn dieses Buch zeigt auf, warum die Getreide die wichtigste Grundlage für die Entwicklung der Menschheit und frühe gesunde Hochkulturen waren, und warum Krankheiten und Degeneration einsetzten, als diese Lebensgemeinschaft mit den Getreiden aus kurzsichtigen wirtschaftlichen Interessen aufgekündigt wurde. Es wurde geschrieben von dem Professor für Hygiene und Bakteriologie Prof. Dr. med. Werner Kollath, der diese Zusammenhänge ein ganzes Forscherleben lang wissenschaftlich untersucht hat.

   In monatelanger mühsamer Detailarbeit habe ich aus den bei mir noch vorhandenen Exemplaren neue, inhaltlich identische Druckunterlagen erstellt und dieses nun in in einem größeren Gesamtzusammenhang wieder verfügbar machen können, welcher die Bedeutung dieser Forschungsergebnisse für die Zukunft nicht nur des einzelnen Menschen und der Familien, sondern der ganzen Menschheit deutlich macht.

5

   Hinzugefügt habe ich die Arbeit von Prof. Herbert Warning "Werner Kollath, Wissenschaftliche Arbeiten", deren Umfang (326 Studien und Publikationen, darunter 28 Bücher, und 26 Arbeiten von Mitarbeitern und Schülern) die wissenschaftliche Bedeutung Kollaths unterstreicht und seinem letzten Werk, "Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft" - einem Resümee aus seinen lebenslangen Forschungen und Erfahrungen - ein außerordentliches Gewicht verleiht. In dem angefügten Vortragsmanuskript Warnings "Das Leben Kollaths" wird deutlich, welcher solide familiäre, schulische und universitäre Bildungshintergrund über Generationen diese Entwicklung Werner Kollaths zu einer solchen Forscherkapazität möglich gemacht hat - ein gutes Lehrbeispiel für heutige Familien ebenso wie für Lehrkräfte und Kultusminister.

   In dieser neu herausgegebenen Gesamtausgabe ist neben den Arbeiten von Kollath und Warning auch jene des französischen Privatgelehrten Frédéric Stahl über die Sicherung der Eiweißversorgung auf pflanzlichen Grundlagen enthalten. Schon 1973 hatte ich Stahl um die Erläuterung seiner Erkenntnisse und Berechnungsmethoden gebeten und diese Arbeit in meinem damaligen Verlag unter dem Titel "Die Erde hat Eiweiß für Alle" herausgebracht. Auch diese war vergriffen, die Druckvorlagen nicht mehr vorhanden, so musste ich auch diese ganz neu aus einem vorhandenen Exemplar der früheren Ausgabe erstellen. Diese konnte dann Frédéric Stahl - inzwischen 83 Jahre alt und geistig wie körperlich in bester Verfassung - durcharbeiten, ergänzen und auf den neuesten Stand bringen. Dieser Beitrag trägt den Titel: "Sicherung der Eiweißversorgung durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel".

   So steht mit dem Buch "Gesundheit Getreide Welternährung" das gesamte Grundlagenwissen zur Verfügung, um die Zivilisation auf eine nächsthöhere Stufe ohne Degeneration, ohne Zivilisationskrankheiten und mit gesundem Nachwuchs zu heben.

6

   Gleichzeitig erlaubt dieses Wissen, ausreichende und gesunde Nahrung für alle Menschen ohne den verlustreichen, menschenunwürdigen und umweltschädlichen Umweg über das Tier verfügbar zu machen (bisher werden 70 % aller Anbauflächen für Tierfutter zur Fleischerzeugung beansprucht!). Damit reichen die heute vorhandenen Anbauflächen und die traditionellen Sorten an Nahrungspflanzen und Getreiden - ohne die unnötigen, gefährlichen und verantwortungslosen Genmanipulationen! - bei weitem aus, alle lebenden Menschen satt zu machen und den Hunger aus der Welt zu schaffen. Die FAO (Food and Agricultural Organization of the United Nations, Sitz in Rom) stellte unlängst fest, dass auch für 50 Milliarden Menschen (heute sind es erst 7 Milliarden) ausreichend Nahrung angebaut werden könnte.

   Das wird auch den derzeit noch stark zunehmenden Bevölkerungen den zeitlichen Freiraum verschaffen, den sie für einen Übergang zu einer sich selbst auf hohem kulturellem Niveau stabilisierenden Bevölkerungszahl brauchen, wie wir das von den schon länger bestehenden Hochzivilisationen her bereits kennen.

   Wie wichtig es ist, dass wir jetzt handeln - und mit "wir" meine ich alle jetzt lebenden Menschen - zeigt auch ein Video, das von PETA TV herausgegeben wurde: A Life Connected - Deutsche Version

   Darf ich auf Ihre Mitwirkung bei der Weiterverbreitung dieses für die Menschheit  überlebenswichtigen Buches "Gesundheit Getreide Welternährung" hoffen? Jeder Mensch sollte es gelesen haben, und ganz besonders wichtig ist, dass die junge heranwachsende Generation es liest und sich dieses für die Zukunft entscheidende Grundwissen aneignet, um entsprechend handeln zu können.

Friedrichshafen, im März 2010
Dr. Johann Georg Schnitzer 

 

Inhaltsverzeichnis des Buches
Gesundheit Getreide Welternährung

Gesundheit Getreide Welternährung Seite
   
Dr. Johann Georg Schnitzer, Herausgeber:  
Einführung 13
Die Faszination des Lebendigen 21
   
Prof. Dr. Werner Kollath:  
Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft  
Zur Einführung 67
Einleitung 69
Gegenwart: Planierraupen vernichten Weizenernte 69
Vergangenheit 69
Die Lebensgemeinschaft von Mensch und Getreide 71
Die Entstehung der Lebensgemeinschaft 77
Die wahrscheinlichen Gen-Zentren der Getreide 79
Zur Geschichte des Weizens 80
Die Ausbreitung der Getreide und Menschen 85
Von der bisherigen Verwendungsart und Zubereitung 97
Breigerichte 98
Das Darren oder Rösten 99
Angekeimte Getreide als Breigerichte 101
Die Fladenbrote 102
Die Erfindung der Gärbrote 102
Schwierigkeiten bei der Brotbereitung 107
Die Wandlung der Ernährung in der Neuzeit 108
Vorteile und Nachteile der Ernährungsforschung 109
Die alte Ernährungslehre 109
Die Abkehr von der Tradition 109
Unterschätzung der Mineralien und Spurenelemente 111
Die Überschätzung des Abbaustoffwechsels 112
Vom Aufbaustoffwechsel 113
Vom fehlerhaften Aufbau der Organe 114
Die Entwicklung der großen Nahrungsindustrien 117
Die Rolle der Prothesen-Maschinen in der Ernährung 117
Die neue Ernährungslehre von den Vitalstoffen 121
Die Stufen der Forschung 126
Das Ziel: Vollwertnahrung 128
Der Eiweißfehler in der Ernährungsphysiologie 129
Die Sonderstellung des Eiweißes 129
Ältere Anschauungen 130
Gibt es einen "Eiweißfehler" in der Ernährungsforschung? 131
Das Fleischproblem 133
Pflanzliches oder tierisches Eiweiß? 134
Folgen des Eiweißfehlers in der Ernährungsforschung 136
Kritik der Nahrungsmitteltabellen und die
Grenzen der rein chemischen Bewertung
137
Spurenelemente in den Nahrungsmitteln 150
Kann man sich von einzelnen Lebensmitteln ernähren? 152
Beispiel einer schematischen Mischkost 153
Gefährdung der Lebensmittel durch radioaktive Isotopen 154
Die "historische" Bedeutung von Nahrungsmitteltabellen 155
Erkennung der Lebenswichtigkeit der Nahrungsbestandteile 156
Zoologische Gärten als Musterbeispiel für die Ernährung? 157
Der Mensch, seine Verhaltensweisen und Gewohnheiten 158
Bedeutung und Prüfung vollwertiger Getreidenahrung 160
Grad der Vollkorneigenschaft - Prüfung der Keimfähigkeit 161
Der anatomische Aufbau des Getreidekorns 162
Biologische Bedeutung der Tierversuche für die Prüfung 164
Die experimentelle Prüfung der Getreideprodukte 166
Wuchsstoffe (Auxone) und Hitzeeinwirkung 169
Die alte Ernährungslehre und das Brot 172
Von Unterschieden zwischen Weißbrot und Schwarzbrot 174
Getreide-Denaturierung, Gebissverfall, bes. Karies 177
Das Gebiss des Steinzeitmenschen 177
Statistik des heutigen Gebissverfalls 178
Untersuchungen von Weston A. Price 178
Die zahnärztlichen Untersuchungen von A. Roos, Schweiz 179
Der Weg zur Vollkornkost 183
Vollwertige Ernährung mit Vollgetreide und Zahnbildung 185
Der Mesotrophiekomplex 186
Typen der Zahn- und Knochenveränderungen 188
Die "innere Selbstversorgung" ("negativer Stoffwechsel") 188
Zur Pathogenese und Ätiologie der Karies 190
Die Bedeutung der Mesotrophielehre 193
Die Kumulierung der Ursachen 194
Die Wiederherstellung der Lebensgemeinschaft
zwischen Mensch und Getreide
195
Die biologische Getreideforschung 197
Von der Wichtigkeit der Vollkorn-Breigerichte 199
Vollkornschrotsuppen bei Typhus und Fleckfieber 201
Der Weg vom Laboratorium in die Praxis 202
Einige physiologische Wirkungen der Frischkorngerichte 203
Heilerfolge durch Frischkornschrot 207
Frischkornschrot und Zahnheilkunde 207
Ist Kritik an der üblichen Krankenhauskost berechtigt? 210
Rezepte für das "Kollath-Frühstück" 211
Die "Aktion Mönchweiler", eine 
Vollgetreide-Ernährung zur Kariesverhütung
212
Zusammenfassung 213
Literaturverzeichnis 222
   
Prof. Dr. Herbert Warning:  
Werner Kollath, Wissenschaftliche Arbeiten 225
Ergebnisse der angeführten Arbeiten 227
Wissenschaftliche Forschungsgebiete 233
  1  Bakteriologische Arbeiten 233
  2  Hygienische Arbeiten 234
  3  Physikalische Arbeiten 234
  4  Vitaminstudien 235
  5  Der Abbaustoffwechsel, sein Wesen, seine Folgen 239
  6  Die Beeinflussungen des Abbaustoffwechsels 241
  7  Die Halbernährung oder Mesotrophie 241
  8  Der Aufbaustoffwechsel 244
  8  a)  Ungelöste Aufgaben 246
  8  b)  Der fehlerhafte Aufbau der Organe 246
  9  Ernährung und Zähne 247
10  Lebensmittel und Nahrungsmittel 247
11  Ernährungsforschung 248
11  a)  Biologie der Ernährung 249
11  b)  Vollwert der Nahrung 249
11  c)  Der Begriff des "Natürlichen" in der Ernährung 250
12  Die Zivilisationsauswirkungen 252
Verzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten 253
Teil I  Eigene Arbeiten; Bücherverzeichnis 253
Teil II  Arbeiten von Mitarbeitern und Schülern 283
Urteile über die Arbeiten von W. Kollath 286
Gegnerische Arbeiten 288
Lebenslauf 289
Familie 289
Schulbildung 289
Universitätsstudium: Medizin 290
Hygienische Fachausbildung 290
Hochschullaufbahn 290
Tätigkeit als freier Wissenschaftler 291
Wissenschaftliche Ehrungen 292
Manuskripte, unveröffentlicht 292
Das Leben Werner Kollaths 293
   
Frédéric Stahl  
Sicherung der Eiweißversorgung
durch intelligente Kombination
pflanzlicher Lebensmittel
309
Einführung 311
Bedeutung der Getreide für die Eiweißversorgung 313
Gegenseitige Aufwertung von zwei Eiweißträgern 316
Eiweißbewertungsmethoden - der Biol. Grundeffekt BG 317
BG essentieller Aminosäuren verschiedener Nahrungsmittel 318
Ein typisches Beispiel von Pflanzeneiweißkost 319
Weitere Beispiele der Eiweißaufwertung durch Getreide 324
Die Bildung von Körpereiweiß aus Pflanzeneiweiß 327
Pflanzliche und tierische Kost bei gleicher Anbaufläche 329
Nährwertverluste durch Kochen und Lagern 331
Besondere Bedeutung der Glutaminsäure 335
Schlussbemerkungen 337
Beispiele für Aufwertungen von Pflanzeneiweiß 339
1. Beispiel: Maniok + Vollreis + Buchweizen 339
2. Beispiel: Maniok + Vollreis + Sojabohne 344
3. Beispiel: Erdnuss + Hirse + Sojabohne + Sonnenblume 344
4. Beispiel: Weizen + Sojabohne 351
5. Beispiel: Hafer + Sojabohne 353
Zusammenfassung 353
Literaturverzeichnis 365
   
Dr. Johann Georg Schnitzer  
Welche Entwicklungen
dieses Buch möglich macht
367
Gesundheit, Nahrung und Lebensfreude für alle Menschen 369
Überleitung zur artgerechten natürlichen Ernährung 370
Der Einstieg - wenn nicht "von Oben",
auf jeden Fall "von Unten"
371
Einige weiterführende Informationen 373
Alphabetisches Register 377

Buch "Gesundheit Getreide Welternährung"

Schnitzer Kollath Warning Stahl
Gesundheit Getreide Welternährung

Wenn Sie schon immer wissen wollten, woher die chronischen Zivilisationskrankheiten kommen, welches die Ursachen der Gesundheit sind, welche wichtige Rolle die Getreide, ihre Verarbeitungs- und Zubereitungsarten dabei spielen - dieses Buch fasziniert durch direktes Miterleben der Erforschung dieser Geheimnisse. Solches Grundlagenwissen erlaubt Ihnen, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen in Sachen Gesundheit, körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, Ernährungsweisen, Nahrungsversorgung, Nahrungsanbau - ganz gleich, ob es um Ihre Familie, Ihr Land oder um die Weltbevölkerung geht.

416 Seiten, 18 Tabellen, 2 Tafeln, 32 Abbildungen, EUR 39,-  / SFr 64,35

 Zur Bücher-Bestellseite

© Copyright 1998-2015 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen (Bodensee), Germany

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung

1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher

1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite

E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer

Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten

English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema

Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung

Einfache Bestellseite D + CH