Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 26.08.2018
 

Wahrnehmen und Werten

 

(Zur Buchbesprechung auf das Buch, zur Bestellseite hier anklicken)

Plötzliche Ereignisse wie Terrorakte, Messerstechereien und Unfälle erregen unsere höchste Aufmerksamkeit und erfüllen uns mit Furcht und Schrecken, dass es auch uns selber hätte treffen können.

Je häufiger aber noch so schrecklichte Dinge passieren und wir die Erfahrung machen, dass es uns persönlich ja nicht getroffen hat, desto weniger berührt und beschäftigt uns die Gefahr - selbst wenn inzwischen jeden Tag Frauen vergewaltigt, Mitbürger mit einem Küchenmesser erstochen werden und eigene Landsleute in großer Zahl durch längst vermeidbare Herz-Kreislauf-Krankheiten ums Leben kommen.

Ob und wie wir Etwas wahrnehmen, entspricht nur selten dessen objektiver Bedeutung. Unsere Wahrnehmung wird von vielen inneren und äußeren Faktoren beeinflusst.

Es schärft unseren Geist, über die Vorgänge um uns herum und über unsere etgenen Gewohnheiten und Verhaltensweisen bewusst nachzudenken, und es kann unsere Gesundheit und unser Leben vor großem Schaden bewahren.
 

Gute und schlechte eigene Gewohnheiten wahrnehmen

'Der Mensch ist ein Gewohnheitstier', sagt ein Sprichwort.  Gewohnheiten sind eine gute Sache. Sie erlauben uns, einmal durchdachte Abläufe zur automatischen Routine werden zu lassen. Das begann schon, als wir das Laufen lernten, und hat sich in vielen anderen erlernten Fähigkeiten wie dem Schreiben, Lesen, Rechnen, Autofahren und speziellen beruflichen Fähigkeiten fortgesetzt.

Leider gilt das Gleiche auch für schlechte Gewohnheiten. Diese sind sogar leichter zu erwerben als die guten, und der Möglichkeiten sind viele. Sie reichen von gesundheitsschädlichen Ernährungsgewohnheiten, Alkohol- und Drogenmissbrauch über Unhöflichkeit und schlechtes Benehmen, Rücksichtslosigkeit bis hin zum Lügen, Betrügen und Stehlen, . Sie wieder loszuwerden, ist schwerer, als sich gute anzueignen - und Viele versuchen es auch gar nicht erst. Aber die Folgen summieren sich über die Jahre. Sie können ausgrenzen, krank machen und das Leben verkürzen.

Alles, was man erlernt und sich angewöhnt hat wird, ob gut oder schlecht, nicht mehr bewusst wahrgenommen! Man muss es sich schon aktiv bewusst machen, indem man sich aktiv fragt: 'Was mache ich da eigentlich? Warum tue ich das? Macht es Sinn, oder schade ich mir damit?'
 

Manipulationen durch Interessen und Politik aufdecken

Die wenigsten von uns machen sich bewusst, wie sehr unsere Gewohnheiten und Denkweisen von fremden Interessen und durch die Politik gesteuert werden.

Die Industrie gibt Milliarden aus, um uns für den Kauf ihrer Produkte reif zu machen: Für Fernsehwerbung, für den Absatz fördernde Gutachten von Wissenschaftlern, die durch 'Forschungsaufträge' bezahlt werden, und für die erdrückend massenhafte Präsenz ihrer Produkte auf allen Märkten.

Dazu gehört auch die Unterdrückung produktkritischer Veröffentlichungen in allen Medien, auch im Internet. Das geht bis zu direkter Zensur.

Die Politik steht dem in nichts nach und arbeitet oft mit der Industrie und den Medien Hand in Hand zusammen. Kriminell wird es, wenn fremden Interessen der Vorzug gegeben, die eigene Bevölkerung durch schamlos überhöhte Steuerbelastung für fremde Zwecke dezimiert, mit Schuldkomplexen zum Schweigen gebracht und durch Zuwanderung Fremder ersetzt wird. Hierin liegt einer der Hauptgründe für den Fachkräftemangel in Deutschland: Es fehlt am eigenen intelligenten Nachwuchs.

Es ist nötig, sich diese Manipulationen aktiv bewusst zu machen durch Fragen wie 'Warum wird so wenig über eine Sache (Nachwuchsmangel der Deutschen, Demonstrationen Einheimischer, Messerattacken, Vergewaltigungen und Morde durch Zugewanderte) berichtet?' - 'Warum wird immer nur von Kohlenhydraten geredet und die großen Unterschiede zwischen keimfähigem, frisch gemahlenem Vollkorn einerseits und Auszugsmehlen, Industriezucker und Produkten daraus andererseits verschwiegen?' - 'Warum halten die USA die halbe Welt besetzt und sanktionieren Russland für die Rückholung der russischen Krim?'* - 'Ist das nicht die Methode "Haltet den Dieb!"?'
 

Vorsicht vor Denkfallen!

*Wenn Alle etwas tun, kann es nicht falsch sein'. Oh doch, kann es sehr wohl. Man muss nur einmal überprüfen, wie es den Meisten dabei geht, und überlegen, warum sie es tun und wer sie wohl dazu gebracht hat es zu tun. Man wird in den meisten Fällen entdecken, dass massive Interessen wirtschaftlicher oder politischer Art dahinter stecken.

'Ich mache das jetzt schon so lange, und es hat mir nicht geschadet - daran kann es also nicht liegen.' Viele denken so - und liegen falsch! Die Zeit ist ein wichtiger Faktor. Dabei spielt offenbar die von T. L. Cleave unf G. D. Campbell in Südafrika erforschte 'Regel der 20 Jahre' eine wichtige Rolle: mehr dazu in

Artgerechte Ernährung - eine kluge Entscheidung
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-artgerechte-ernaehrung-kluge-entscheidung.html

Wenn in einer Bevölkerung denaturierte und teils zudem artfremde Ernährung vorherrscht, lässt sich etwa alle 20 Jahre eine weitere Stufe an Erkrankungen und Degenerationserscheinungen beobachten. Erst war es nur das Übergewicht. Dann folgten Bluthochdruck, Herz-Kreislaufkrankheiten und Degenerationsmerkmale beim Nachwuchs. Heute sind wir bei einer starken Zunahme von Demenz, Alzheimer und irrationalen Verhaltensweisen angekommen.
 

Selber wahrnehmen, nachdenken, werten und handeln

Das wünsche und empfehle ich Ihnen. Reden Sie mit Anderen darüber. Werden Sie gesellschaftlich aktiv. Es ist wirklich wichtig, alles Machbare auch zu tun. Es bleibt nicht mehr viel Zeit, dass der Exportweltmeister Deutschland sich nicht nur um technologische Innovationen bemüht, sondern auch um die Gesundung, Erneuerung und Verjüngung seiner eigenen deutschen Bevölkerung.

Das genannte Buch ist dabei eine gute Nachhilfe:

Das volle Leben
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Das-volle-Leben
 

Friedrichshafen, den 26.08.2018 

Dr. Johann Georg Schnitzer
 

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

P.S. Bitte leiten Sie den Link zu dieser Information per E-Mail an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>. Wenn Sie diese Nachrichten bisher nur als Weiterleitung erhalten haben, können Sie sich dort auch selber zur Aufnahme in meine Mailingliste anmelden.

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Wenn Sie Fragen haben: Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie deshalb am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung
© Copyright 1998-2018 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany