Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 16.03.2019 
 

Leben und Gesundheit rettendes Wissen zensiert


Für sich behalten oder auch Anderen zugänglich machen?

Als eingeschriebene Empfänger meiner Emailnachrichten gehören Sie zu einer elitären Gruppe (0,015% der Bevölkerung), die - teils seit Jahrzehnten - Wissen über die Geheimnisse natürlicher Gesundheit mitgeteilt erhält, besitzt und nutzt - siehe z.B.
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm 

Sie könnten den Zugang zu diesem Wissen weiterhin für sich behalten, es nur zum eigenen Vorteil nutzen und die unwissende Mehrheit den - von Krankheiten und degenerativen Veränderungen vorzüglich lebenden - Interessengruppen zur lukrativen Ausbeutung überlassen.

Oder Sie können es auch anderen Menschen zugänglich machen, indem Sie solche Emailnachrichten jeweils an Ihre Kontakte weiterleiten und ihnen die eigene Anmeldung zum Empfang dieser Emailnachrichten empfehlen (siehe unten). So können Sie und Ihre Kontakte stolz darauf sein, zu einer aktiven Vorhut allgemeiner Gesundheit in einer kranken und degenerierenden Gesellschaft zu gehören.


Ein Beispiel für die Verbreitung der Degeneration

Wie verbreitet degenerative Veränderungen der Menschen sind, geht zum Beispiel aus der Häufigkeit einer ihrer charakteristischen Manifestierungen hervor: Etwa 50% der Kinder und Jugendlichen in Deutschland weisen Zahnfehlstellungen und Kiefermissbildungen auf!

Zähne und Gebiss sind die empfindlichsten Gradmesser der konstitutionellen Gesundheit. Das ist durch umfangreiche Forschungsarbeiten belegt (u. a. von Prof. Dr. Werner Kollath, Dr. Weston A. Price, Dr. Francis M. Pottenger).

Die kieferorthopädische Behandlung von Zahnfehlstellungen und Kiefermissbildungen ist ein höchst teures (für Kieferorthopäden entsprechend einträgliches) und für die jungen Patienten sehr belastendes Manipulieren an Symptomen, ohne sich mit deren Ursachen auch nur ansatzweise zu beschäftigen und sich die wichtige Frage zu stellen: Warum weisen die anderen 50%  k e i n e  Zahnfehlstellungen und Kiefermissbildungen auf?
 

Forschung: Kann Degeneration vermieden werden?

Dr. Weston A. Price hat bei den von ihm untersuchten Naturvölkern seiner Zeit, die sich von natürlicher Kost ernährten, in aller Regel gesunde, in schönen Reihen stehende Zähne und  k e i n e  Zahnfehlstellungen und Kiefermissbildungen vorgefunden.

Nach meinen Untersuchungen werden Zahnfehlstellungen und Kiefermissbildungen der Kinder durch Fehlverhalten beider Eltern vor und der Mutter während der Schwangerschaft erzeugt. Die Hauptursache ist eine nicht artgerechte natürliche, sondern durch Extraktion und Hitzeanwendung (Kochen, Backen, Braten, Sterilisieren) denaturierte, zudem teils artfremde (von Tieren stammende) Zivilisationskost.

Das bestätigte sich auch durch Erfahrungen, die ich in meinem Ernährungsexperiment 'Gesundheit für unsere Jugend' in Mönchweiler im Schwarzwald (1963 bis 1969) gemacht habe: In Familien, deren vor dem Aufklärungsexperiment geborene Kinder Zahnfehlstellungen und Kiefermissbildungen aufwiesen, wuchsen während und nach Beginn der Aufklärung gezeugte Kinder mit schönen, in ebenmäßigen Reihen stehenden Zähnen heran.
 

Leben und Gesundheit erhaltendes Wissens steckt in diesen Büchern:
 

Buch 'Gesundheit Getreide Welternährung'

Gesundheit - Getreide - Welternährung 
Dr. Johann Georg Schnitzer (Herausgeber), mit Prof. Dr. Werner Kollath "Getreide und Mensch, eine Lebensgemeinschaft", Prof. Dr. Herbert Warning "Kollath wissenschaftliche Arbeiten" und "Das Leben Werner Kollaths", Frédéric Stahl "Sicherung der Eiweißversorgung durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel".
416 Seiten, 18 Tabellen, 2 Tafeln, 32 Abbildungen, EUR 39,- / SFr 64,35
Buch bestellen

Buch Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost

"Lasst die Nahrung Eure Heilmittel sein" (Hippokrates, 460-375 v. Chr.)
Dr. Johann Georg Schnitzer
Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost 
Beispiele als 14-Tage-Pläne beider Kostformen
Natürliche, artgerechte (frugivore) Kost - Grundlage natürlicher Gesundheit
Format 21,0 x 25,5 cm, 144 Seiten; à EUR 33,- / SFr 54,45
Buch bestellen


Zur Buchbesprechung auf Buch oder Titel, zum Bestellen auf 'Buch bestellen' klicken.
 

Grundgesetzwidrige Zensur verhindert Aufklärung Unwissender

Artikel 5 Grundgesetz [Freiheit der Meinung, Kunst und Wissenschaft] lautet:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Aber eine von massiven Wirtschaftsinteressen gesteuerte Politik hat gegen solche, für sie unbequeme Informationen eine fast vollständige Zensur errichtet, sodass gesundheitliche Wahrheiten kaum noch zu den Menschen gelangen können, die sie dringend brauchen würden. Wer es noch nicht gelesen hat, findet die Information hier:
Warum Nägel Köpfe brauchen ...

Die nahezu einzige Möglichkeit, sich im sogenannten 'Informationszeitalter' über Wissen unterrichten zu lassen, das natürliche Gesundheit und gesunden Nachwuchs möglich macht, ist die Anmeldung bei Nachrichtendiensten wie diesem nach dem Double-Checkin-Verfahren. Wie das geht siehe http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=#EMail[url]


Wenn Ihnen außer Ihrem eigenen Leben, auch Leben, Gesundheit und gesunder Nachwuchs Ihrer Freunde und Kontakte wichtig sind, können Sie diese gerne per Weiterleitung dieser Nachricht informieren und sie zur Anmeldung für diese kostenlosen Emailnachrichten animieren.
 

Friedrichshafen, den 16.03.2019

Dr. Johann Georg Schnitzer
 

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

P.S. Bitte leiten Sie den Link zu dieser Information per E-Mail an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>.

Abonnieren dieser Nachrichten als EMail-Newsletter:
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=#EMail[url]
(dort auf Sie zutreffende Gruppe auswählen - z.B. 'Deutsch Frauen' oder 'Deutsch Herren')

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Wenn Sie Fragen haben: Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie deshalb am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung
© Copyright 1998-2019 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany