.

Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 24.03.2020
 

Aus aktuellem Anlass: Berichte aus dem Schnitzer-Report zu

Infekte, Infektionskrankheiten  


Zurzeit haben Angst und Sorge vor einem schweren bis tödlichen Verlauf der weltweiten Virus-Endemie und deshalb getroffene rigorose Quarantäne-Maßnahmen das öffentliche Leben zum Stillstand gebracht und eine schwere Rezession eingeleitet.

Deshalb sind frühere Erfahrungen, dokumentiert im Schnitzer-Report, mit Infektionskrankheiten und mit dem Einfluss der Ernährungsweise auf ihren Verlauf von großem Interesse. Die Art der Ernährung kann vor allem bei älteren Menschen dafür entscheidend sein, ob sie die fast unvermeidliche Infektion überstehen oder nicht.

Allen diesen Befragten gemeinsam ist eine für den Menschen artgerechte Ernährung unter Verwendung keimfähiger, frisch vor der weiteren Zubereitung gemahlener Getreide. Dabei werden nicht nur die günstigen Wirkungen auf einzelne Beschwerden, sondern eine tiefgreifende Wiederherstellung der natürlichen Gesundheit durch diese Ernährungsweise deutlich.

Mehr dazu siehe in 'Artgerechte Ernährung - eine kluge Entscheidung'
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-artgerechte-ernaehrung-kluge-entscheidung.html
 

Die Mitteilungen der Befragten zu ihren Erfahrungen

"Der Teufelskreis ewiger Infekte, vor allem der Tuben und des Ohres, konnte bei dem damals 5jährigen, dem kein Chemotherapeutikum dauerhaft half, mit Hilfe von Akupunktur, Ernährungsumstellung und Symbioflor durchbrochen werden." (Frau J. R. in B., Nr. 0060).

"Die Anfälligkeit für Erkältungen und grippale Infekte hat erheblich nachgelassen. Zahnbehandlungen werden immer seltener nötig. Eine spürbare Geschmacksveränderung, insbesondere auch bei den Kindern, ist feststellbar: Instinktiv wird minderwertige Kost, insbesondere stark gesüßte Sachen, weißer Zucker, mit Weißmehl Gebackenes usw. abgelehnt." (Herr M. W. in B., Nr. 0111).

"Spannkräftiger; Stuhlgang pünktlich; nicht mehr anfällig gegen sogenannte Infekte. Kind ißt besser." (Herr W. Sch. in St., Nr. 0119).

"Der Stuhlgang ist, solange wir im Hause sind, sehr gut. Sobald wir bei Verwandten zu Besuch sind, wird er merklich weniger und unregelmäßig. Die Anfälligkeit gegenüber Infekten ist völlig zurückgegangen. Wo finde ich einen Zahnarzt, der keine Amalgamfüllungen macht?" (Frau G. T. in H., Nr. 0158).

"Gute Abwehrkräfte gegen Infektionskrankheiten. Bessere körperliche und besonders seelische Verfassung (bessere Nerven)." (Herr J. W. in N., Nr. 1606).

"Wir können uns satt essen, ohne unser Normalgewicht zu verlieren, auch unser 11 Monate alter Sohn. Infekte, vor denen heute keiner sicher ist, werden sehr rasch überwunden." (Frau H. Sch. in B., Nr. 0186).

"Keine Stuhlverstopfung. Weniger Erkältungskrankheiten (Infekte). Keine Grippe mehr. Kein Völlegefühl nach den Mahlzeiten." (Herr A. S. in W., Nr. 0819).

"Chronische Cystitis kann bei mir als endgültig überwunden angesehen werden. Kinder überstehen fieberhafte Infekte in wenigen Tagen ohne Antibiotika, nur mit Symbioselenkung und Mitteln zur Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte." (Herr P. G. M. in P., Nr. 0883).

"Besonders abwehrfähig gegen Infekte, ein wunderbares Gebiß." (Herr H. und Frau I. Sch. in B., Nr. 1537/38).

"Unser Kind hatte früher häufige Infekte und Fieber, es zog sich oft bis zu einer Woche hin. Heute hat unser Kind, wenn schon, eine Nacht hohes Fieber bis über 39 Grad, Phantasiererei, also eine stürmische Nacht bis ca. 3 oder 4 Uhr morgens, schläft dann ein und erwacht um ca. 7 Uhr völlig frisch und gesund." (Herr P. G. in D., Nr. 1826).

"Keine Leber-Magenstörungen mehr; keine Infektionskrankheiten." (Herr K. H. in M., Nr. 1950).

"Selbst: Reduzierung von Übergewicht, Stabilisierung des seelischen Gleichgewichts, bessere 'Nerven'. Kinder: Ausgezeichneten Appetit, keine Fettsucht, früher hatte jüngstes Kind nahezu monatlich fieberhaften Infekt, jetzt vollkommen infektfrei. (Ich bin Kinderkrankenschwester)." (Frau E. St. in O., Nr. 1993).

"Hatte zwischenzeitlich durch meinen Beruf (Hotelfach) wieder normale Kost mitessen müssen und dabei festgestellt, daß ich in dieser Zeit wieder anfälliger für Infektionskrankheiten war." (Frau S. M. in F., Nr. 2055).

"Der Druck am rechten Oberbauch hat sich wesentlich gebessert. Verdauung ist in Ordnung. Verdauung bei den Kindern wurde besser. Infektionskrankheiten nur noch selten." (Frau E. R. in H., Nr. 2110).

"Die 'übliche' Erkältung (grippaler Infekt) wurde bedeutend seltener; sonst regelmäßiger Schnupfen nur noch gelegentlich. Unser Sohn ist ein 'Prachtexemplar'." (Frau R. F.-B. in St. A., Nr. 2143).

"Den Infektionskrankheiten (Schnupfen, Husten, Bronchitis etc.) sind die Kinder seit Kindergartenbesuch häufig ausgesetzt, und zu meinem Bedauern 'halten sie nicht stand'. Zur Zeit versuche ich sie mit Salzwaschungen und anschließendem Einölen mit pflanzlichem Öl widerstandsfähiger zu machen. - Meine Erfahrungen mit meinen Zähnen sind ausgesprochen gute, wenngleich nicht mehr alles auszugleichen war." (Frau M. G. in D., Nr. 2246).

"Das jüngste Kind, von Geburt an vitalstoffreich ernährt, überwindet Infektionskrankheiten und Schnupfen sehr schnell. Im Gegensatz zu den älteren Kindern, die früher mit Sulfonamiden behandelt wurden, bei denen Schnupfen über längere Zeit andauert. Dagegen andere Infektionskrankheiten nicht." (Frau I. I. in B., Nr. 2428).

"Vor 7 1/2 Jahren war ich fast berufsunfähig (vegetative Dystonie, große körperliche Schwäche, fast ständig Infektionskrankheiten), heute gehöre ich zwar immer noch zu den 'schwachen', aber leistungsfähigen Menschen. (Bei mir kommt eine homöopathische Behandlung hinzu). Durch die Vollwert-Kost hat sich vor allen Dingen meine Eßunlust in Eßfreudigkeit umgewandelt." (Frau U. K. in D., Nr. 2467).

"Daß wir von Infekten verschont blieben." (Frau Ch. R. in S., Nr. 2594).

"Selbst keinen Tag Arbeitsausfall durch Infekte, trotz häufiger Ansteckungsmöglichkeit. - 2 Kinder über 20 Jahre, 1 Kind 20 Jahre ebenfalls gesund und leistungsfähig. (Geringe Zahnschäden traten bei längerer Abwesenheit von Zuhause unter Zivilisationskost auf und besserten sich sofort unter erneuter Vollwertkost)." (Herr Dr. M. W. in L., Nr. 3044).

"Die Familie wird von Infektionskrankheiten weniger befallen. - Der allgemeine Gesundheitszustand und die Leistungskraft sind verbessert. Die Kinder sind von Geburt an vitalstoffreich ernährt worden." (Herr K. M. in G., Nr. 3541).

"Allgemeine Hebung der Leistungsfähigkeit, geringere Anfälligkeit gegen Infektionskrankheiten, leichtere Einhaltung des idealen Körpergewichts, mehr Lebensfreude und Ausgeglichenheit." (Herr K. N. in I./Österreich, Nr. 3889).

"Daß man Infektionskrankheiten nicht mehr so leicht bekommt, oder, falls doch, sie bei leichtem Verlauf sehr schnell wieder los wird. Und das, obwohl ich die Umstellung (leider) noch nicht vollständig durchgesetzt habe!" (Frau H. U. in H., Nr. 3979).

"Keine Karies und Paradentalprobleme. Krankheiten, Infekte ganz selten noch, wenn doch, werden sie mit Naturheilverfahren schnell bewältigt. Wer die Vollwert-Ernährung noch in Frage stellt, trägt Scheuklappen! Es wird höchste Zeit, die Volksgesundheit über eine sinnvolle Ernährung zu retten." (Frau G. G. in H., Nr. 4263).

"Fast keine Infektionskrankheiten, bessere geistige Konzentration und körperliche Ausdauer." (Herr G. L. in Bad. O., Nr. 4347).

"Abbau der Überernährung. Fortfall der Infektionskrankheit. Stillstand der Paradentose. Körperzustand ist kräftiger als vorher. Die Stuhlverstopfungen sind verschwunden. Eine bestehende Paradentose kam zum Stillstand und wird von Dr. K. behandelt. Ich fühle mich frischer und leistungsfähiger als vor der Umstellung." (Herr M. Sch. in H., Nr. 4526).
 

Hier können Sie selber suchen: Schnitzer-Report Index Stichwortverzeichnis.

Wie der Report entstand: http://www.dr-schnitzer.de/srep001.htm
 

Wissen ist die Basis natürlicher Gesundheit

In dem nachfolgend abgebildeten Buch vermitteln Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse, wie man Krankheiten verhütet und überwindet, und wie man auf natürliche Weise gesund bleibt, gesunde Kinder bekommt und gesund ein hohes Alter erreicht. 

 

Zur Buchbesprechung mit Inhaltsverzeichnis

Zum Bestellen auf Abbildung oder Hier klicken.
 

Die Zivilisationskrankheiten überwinden

Die nächste Entwicklungsstufe der Menschheit kann eine Zivilisation natürlicher Gesundheit in einer reichen, vom Menschen beschützten Natur sein. Das notwendige Wissen ist verfügbar. Man muss es nur studieren und praktisch anwenden.

Diesen Fortschritt erwarte man jedoch nicht von einer mit Interessen liierten und nur in Wahlperioden denkenden Politik und von Wirtschaftsgruppen, deren Existenzgrundlagen die Krankheiten der Menschen, deren Ursachen und deren symptomatische Dauerbehandlungen sind.

Der Bürger hat keine Lobby. Diese Weiterentwicklung der Zivilisation gelingt nur, wenn Jeder und jede Familie sie selber in die Hand nehmen und auch ihre Freunde dazu motivieren, sich eigener Gesundheit und gesunder Kinder zu erfreuen.

Es ist eine gute Idee, die Zeit der Quarantäne Bücher lesend zu nutzen und sich das Wissen anzueignen, wie man die Endemie am besten übersteht und wie ein langes Leben in Gesundheit praktisch möglich wird.

Gesamtpaket "Familien Gesundheitsbibliothek"

http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Gesamtpaket-Familien-Gesundheitsbibliothek

Wenn Sie also Ihre eigene Gesundheit schützen und bei diesen wichtigen Fragen mitreden wollen - und Sie sollten unbedingt mitreden, denn es geht dabei auch um die Zukunft Ihrer Kinder - sollten Sie sich in meine Mailingliste per Double-Check-in mit Ihrer Emailadresse bei einem inländischen Provider eintragen - und sich außerdem das für Ihre Gesundheit notwendige Sachwissen gründlich aneignen. Die folgenden Bücher helfen Ihnen dabei:

Bitte leiten Sie diese Information an alle Ihre Kontaktpersonen weiter, denen Sie ein langes Leben in natürlicher Gesundheit wünschen, und empfehlen Sie ihnen, diese kostenlosen Emailnachrichten zu abonnieren. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.


Mit freundlichen Grüßen

Friedrichshafen, den 24.03.2020

Dr. Johann Georg Schnitzer
 

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>.

Abonnieren dieser Nachrichten als EMail-Newsletter:
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=#EMail[url]
(dort auf Sie zutreffende Gruppe auswählen - z.B. 'Deutsch Frauen' oder 'Deutsch Herren')

Oder senden Sie mir einfach eine E-Mail an dr.schnitzer@t-online.de mit dem Betreff 'Bitte nehmen Sie mich in Ihre Mailingliste auf'.

Wenn Sie Fragen haben: Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie deshalb am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung
© Copyright 1998-2020 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany