.

Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 17.03.2018 
 

Getreide optimal nutzen

Frédéric Stahl war während des Zweiten Weltkrieges Assistent von Prof. Dr. H. A. Schweigart, welcher für die gesundheitlich optimale Versorgung der Bevölkerung und der Streitkräfte verantwortlich war. Dabei war er so erfolgreich, dass z. B. die meisten Studenten der Medizin während ihres ganzen Studiums keinen einzigen Herzinfarkt zu sehen bekamen - weil sich einfach keiner ereignen wollte. Frédéric Stahl war zuständig für die Berechnungen einer vollwertigen Eiweißversorgung auf pflanzlicher Basis.

Nach Ende des Krieges gründete Prof. Schweigart zusammen mit anderen Wissenschaftlern, die in anderen europäischen Ländern für die Kriegsernährung zuständig gewesen waren, die 'Internationale Gesellschaft für Nahrungs- und Vitalstoff-Forschung*.  Diese arbeitete jä#hrlich auf ihrem internationalen Kongress Resolutionen aus, die an alle Regierungen übermittelt wurden, damit sie ihre Bevölkerungen mit diesen Erkenntnissen gesund erhalten können.

Wie man heute weiß, haben die Regierungen nicht auf die Wissenschaftler gehört. Deshalb sind heute ihre Völker krank, ihr Nachwuchs degeneriert und die Krankheitskosten steigen ins Unermessliche (in Deutschland jetzt 1 Milliarde EUR pro Tag!).

1966 wurde ich selber von Prof. Schweigart in den Wissenschaftlichen Rat der Internationalen Gesellschaft für Nahrungs- und Vitalstoff-Forschung berufen. Mehr zu der ganzen Geschichte und auch Abbildungen von Prof. Schweigart und anderen Wissenschaftlern bei einem meiner Kurse 'Backen mit Vollkorn' finden sich in dem

eBook Gesunde Zähne von der Kindheit bis ins Alter
Gradmesser allgemeiner Gesundheit

http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Gesunde-Zaehne-EBook

 
Frédéric Stahl äußert sich zur Verwendung der Getreide wie folgt:

'Das übliche Brot ist aus drei Gründen nicht das beste Getreideerzeugnis:

  1. Der größte Teil des Eiweiß- und Vitalstoffgehaltes wird beim Mahlen als Kleie entfernt und buchstäblich 'vor die Säue geworfen', das heißt, an Tiere verfüttert.

  2. Das übrig gebliebene Auszugsmehl (Weißmehl und Graumehl) lagert längere Zeit, sodass der Rest verbliebener Vitalstoffe an der Luft oxidiert.

  3. Durch Hitzeeinwirkung beim Backen werden die Eiweißmoleküle ungünstig verändert.

Die beiden ersten Punkte werden dadurch ausgeschaltet, dass die Getreide prinzipiell erst direkt vor der Weiterverarbeitung zu Brot und Gerichten gemahlen und voll, ohne Entfernung einzelner Bestandteile,  verwendet werden, so wie es Dr. Johann Georg Schnitzer in seinem Buch 'Backen mit Vollkorn' lehrt.

Der dritte Punkt ist der Grund dafür, warum täglich eine gewisse Mindestmenge Getreide (2-3 gehäufte Esslöffel voll) frisch gemahlen und unerhitzt genossen werden soll. Dazu wird das frisch gemahlene Getreide ca. 8 Stunden mit der gleichen Menge kalten Wassers eingeweicht. Dieser Frischkornbrei wird dann mit Früchten oder z. B. auch mit angekeimten Kichererbsen oder Linsen vermischt und so verzehrt. Einige Rezepte des Frischkornbreies sind in dem Buch

Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost

das erschienen und erhältlich ist bei
www.dr-schnitzer-buecher.de


Getreidekörner enthalten ungesättigte Fettsäuren. Diese sind durch eine oder mehrere Doppelbindungen charakterisiert. Diese Doppelbindungen bedingen die physiologische Wirksamkeit dieser Fettsäuren als Vitamine. Wegen iher Doppelbindungen sind die ungesättigten Fettsäuren sauerstoffempfindlich. Der Sauerstoff kann die Hülle der Getreidekörner nicht durchdringen, deswegen sind Getreidekörner lange Zeit lagerfähig.

Aber so bald sie gemahlen sind, beginnt die Oxidation der ungesättigten Fettsäuren. Das im Getreide vorhandene fettlösliche Vitamin E dient dabei als Oxidations-Katalysator. Die gleiche Wirkung entfalten die Eisenatome, die vom Abrieb eiserner Mahlkörper stammen. Dabei verliert natürlich auch das Vitamin E seine Vitaminwirkung.'

Diese Ausführungen Frédéric Stahls stammen aus seinem Beitrag 'Sicherung der Eiweißversorgung durch intelligente Kombination pflanzlicher Lebensmittel' (Seiten 309 bid 365) in dem Buch

Gesundheit Getreide Welternährung
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Gesundheit-Getreide-Welternaehrung


Die Bedeutung der darin enthaltenen Erkenntnisse ist von existenzieller Bedeutung für jeden Menschen, für jede Familie, für ganze Länder und für die ganze rasch wachsende Weltbevölkerung.

Denn alles gerät jetzt immer schneller in Bewegung. 815 Millionen Menschen hungern, 2 Milliarden Menschen leiden unter chronischem Nahrungsmangel, berichtet die Welthungerhilfe. Das Konfliktpotenzial wächst. Kriegerische Auseinandersetzungen werden immer mehr. Etwa 65 Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht  Die Weltbevölkerung, die zur Zeit meiner Geburt 1930 gerade die 2 Milliarden erreicht hatte, zählt heute, da ich 88 werde, 7,5 Milliarden und wächst beschleunigt weiter.

Die europäische Bevölkerung hingegen wird von ihren Regierungen mit Abgaben derart überlastet, dass sie sich nicht genug Kinder leisten kann und schrumpft, von Überalterung und vom Aussterben bedroht ist - ganz besonders die Deutschen.

Aus Afrika aber drängen Millionen junger, meist ungebildeter und teils auch aggressiver Männer nach Europa. Kirchen sterben, Moscheen breiten sich aus, das Christentum weicht zurück vor einem politisch auf Eroberung ausgerichteten, die Alleinherrschaft anstrebenden Islam. Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land und werden von arroganten Migranten beschimpft und drangsaliert - sogar deutsche Kinder!

Es ist höchste Zeit, dass Jeder lese-, denk- und handlungsfähige Europäer diese Fähigkeiten jetzt auch einsetzt, um die europäische Kultur und Zivilisation vor dem bereits in Gang gesetzten Untergang zu retten. Jetzt oder nie - denn sehr bald wird es endgültig zu spät sein.

Erste Priorität hat dabei die eigene möglichst robuste Gesundheit. Denn wenn die labile Lage turbulent werden sollte, was jederzeit passieren kann, bietet sie die relativ beste Überlebenschance.
 

Friedrichshafen, den 17.03.2018  

Dr. Johann Georg Schnitzer
 

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

P.S. Wenn Sie mir antworten möchten, tun Sie dies bitte an Dr.Schnitzer@t-online.de - denn direkte Anttworten an die Newsletter-Mailadresse können nicht mehr beantwortet werden. Mehr dazu siehe  'Zensur von Nachrichten nimmt massiv zu'.

Bitte leiten Sie den Link zu dieser Information per E-Mail auch an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>. Wenn Sie diese Nachrichten bisher nur als Weiterleitung erhalten haben, können Sie sich dort auch selber zur Aufnahme in meine Mailingliste anmelden.

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Wenn Sie Fragen haben: Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie deshalb am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung

Einfache Bestellseite D + CH
© Copyright 1998-2018 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany