.

Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 18.09.2015

Gesundes Backen in der Vorweihnachtszeit

Bedeutung der Getreide für die Menschheit
Worauf es beim Backen ankommt
Die gesündesten und besten Rezepte
Ein frohes Weihnachtsfest vorbereiten
 

Wissen über die große gesundheitliche Bedeutung der Getreide

Wussten Sie, dass die Kultivierung von Gräsern zu Getreiden die Entwicklung der Menschheit zu ihrer heutigen Zahl und Bedeutung erst möglich gemacht hat?

Alle großen Kulturen haben sich nur auf der Grundlage einer oder mehrerer Getreidearten entwickeln können. Deren Menschen waren gesund, sie hatten gesunde Zähne und bekamen von Generation zu Generation gesunden Nachwuchs.

Warum wurden vor allem in jüngster Zeit die Menschen chronisch krank, warum gehen ihre Zähne kaputt, warum degeneriert ihr Nachwuchs, und warum lösen sich dessen Zähne nicht nur auf durch Zahnkaries (=Zahnfraß), sondern stehen auch noch schief, sodass ein ganzer Spezialberuf (Kieferorthopäden) davon lebt, diese so gut wie möglich gerade zu richten?

Und warum ist die Rückkehr zu einer 'Lebensgemeinschaft mit den Getreiden' die einzige reale Möglichkeit, die an Zahl weiter rasch zunehmende Menschheit satt zu machen und dabei auch noch das Zeitalter der chronischen Krannkheiten und Degenerationen zu überwinden?

Das sind für die Menschheit und jeden Menschen existenziell wichtige Fragen. Wie die Antworten darauf erforscht wurden und was dabei heraus kam, erfährt man beim Lesen dieses höchst spannenden Buches:

Gesundheit - Getreide - Welternährung
http://www.dr-schnitzer.de/gesundheit-getreide-welternaehrung.htm
 

Worauf es beim Backen ankommt

Das handwerkliche Können ist die erste Voraussetzung. Das Brot oder Gebäck muss das Auge erfreuen und den Appetit anregen. Es muss gut aufgegangen sein, eine schöne gebräunte Oberfläche aufweisen und innen eine lockere, porenreiche Struktur haben.

Wohlgeschmack und Duft müssen halten, was das schöne Äußere verspricht.

Der hohe gesundheitliche Wert keimfähiger Getreide muss so weitgehend wie möglich in dem fertigen Brot oder Gebäck erhalten, also vor Oxidation und Abbau geschützt werden. Denn während die wertvollen Vitalstoffe im intakten Getreidekorn über mehrere Jahre hinweg weitgehend erhalten bleiben, beginnen sie nach dem Mahlen so schnell zu oxidieren, wie ein Apfel nach dem Anschneiden braun wird. Deshalb ist eine Haushalts-Getreidemühle (möglichst mit Mahlsteinen aus Naxos-Basalt und Magnesit) das wichtigste Haushaltsgerät, und sie sollte schonend mahlen können (keine Erwärmung über 40°C, keine große Vermischung des Mahlgutes mit Luft).

Diese Problematik war für mich - parallel zur gesundheitlichen Aufklärung ('Aktion Mönchweiler') - ab etwa 1963 der Grund, solche Getreidemühlen für den Haushalt zu entwickeln und zu produzieren, weil es bis dahin keine dafür geeigneten Geräte gab. 20 Jahre später veräußerte ich diese Produktionsfirma. Leider zogen es die Nachfolger vor, eigene Wege zu gehen und auch kein einziges meiner Original-Backrezepte mehr zu verwenden.

Keimfähige Getreide aus kontrolliertem biologischem Anbau bekommt man in Reformhäusern. Haushalts-Getreidemühlen kann man dort ebenfalls kaufen und z.B. auch hier:
http://www.top-getreidemuehlen.de

Das optimale Gesamtergebnis erreicht man am leichtesten, wenn man bewährte, zuverlässige, gesundheitlich optimierte Rezepte so genau wie möglich befolgt durch genaues Abwiegen der Zutaten, das frische Mahlen der keimfähigen Getreide unmittelbar vor der Teigbereitung, die Einhaltung der Zeiten für das Kneten und die Teigruhen, die Vorbereitung des Backofens, das Aufarbeiten der Teige, den richtigen Moment für das Einschieben der Teiglinge, die Kontrolle der Backtemperaturen und der Backzeiten.
 

Wo die gesündesten und besten Rezepte zu finden sind

Das Wissen um die besondere gesundheitliche Bedeutung der Getreide und die Notwendigkeit, sie erst direkt vor der weiteren Verarbeitung zu Brot, Gebäck und Gerichten zu verarbeiten, ist die eine Sache.

Die andere Sache ist, wie man damit Brote und Gebäcke herstellen kann. Als ich damals Bäcker ansprach, sagten die 'Des goht net' (das geht nicht). Also machte ich zunächst bei einem freundlichen jungen Bäcker einen ganzen Backtag von morgens 4 Uhr bis mittags mit, um mir so viel wie möglich des praktischen 'Gewusst Wie' anzueignen. Danach machte ich eigene Experimente.

Als ich mit den Ergebnissen meiner Versuche zu den zwei Bäckern in Mönchweiler ging, fassten diese Mut und begannen selber, Vollikornbrote und -gebäcke aus frisch gemahlenen Getreiden herzustellen. Es wurde ein großer Erfolg und Dauerbrenner, weit über das Dorf hinaus. Die Leute kamen von weit her, um die gesunden und köstlich schmeckenden Brote und Gebäcke einzukaufen.

Ab Herbst 1966 begann ich, Wochenendkurse "Backen mit Vollkorn" für Hausfrauen, Hobby-Bäcker und auch für Bäckermeister zu halten. Die ganze Geschichte kann hier nachgelesen werden (mit Abbildungen):

Wie es zur Entwicklung dieser Vollkornrezepte kam
http://www.dr-schnitzer.de/vkornb01.html

Diese Kurse entwickelte ich dann weiter zu Fernkursen. Als das Interesse immer größer wurde, brachte ich das Ganze in die Form eines Buches:

Backen mit Vollkorn
für Hausfrauen und Hobby-Bäcker
10 Lektionen Wissensgrundlagen
14 Brot- und Gebäckarten
http://www.dr-schnitzer.de/backen-mit-vollkorn.htm

Damit dieses Buch im praktischen Gebrauch geschont wird - indem man nicht mit Teig an den Fingern darin umblättern muss - habe ích die darin enthaltenen Rezepte außerdem in eine praktische abwaschbare Form gebracht, die man auch direkt über dem Backtisch an die Wand hängen kann:

Backen mit Vollkorn
Die Originalrezepte aus dem Buch
auf wasserfesten Tafeln
http://www.dr-schnitzer.de/original-vollkornbackrezepte.htm
 

Ein frohes Weihnachtsfest vorbereiten - auch in einer Zeit wie dieser

Wir, die Deutsch sprechenden Völker Europas, die Alemannen, Baiern, Franken, Friesen, (Nieder-) Sachsen, Schwaben, Thüringer und Westfalen - siehe z.B.

Deutsche Stämme
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_St%C3%A4mme
und
Deutsche Stämme und Dialekte
http://www.deutsche-schutzgebiete.de/deutsche-staemme.htm

- haben durch die Jahrhunderte hindurch sowohl bessere als auch schlimmere Zeiten und Regierungen erlebt als die heutige Zeit mit geostrategisch gegen Europa gerichteten Völkerwanderungen und mit angesichts der Ereignisse weitgehend ratlosen europäischen Regierungen.

Auch Martin Luther (1483-1546) lebte in einer Zeit mit vielen Spannungen und Konflikten. Trotzdem hat er sich nicht beirren lassen und den Deutschen das große Geschenk einer Übersetzung der Bibel in die Deutsche Sprache gemacht. Diese wurde gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung einer einheitlichen deutschen Schriftsprache. Er gab auch seine Einstellung zum Verhalten bei Katastrophen und anderem Ungemach als Ratschlag weiter:

'Und wenn ich wüsste, dass heute die Welt unterginge,
so würde ich dennoch heute mein Apfelbäumlein pflanzen.'.

Martin Luthers Lebenslauf
http://www.geschichtsatlas.de/~ga14/body/beitraege/luther.htm

Man lasse sich also nicht beirren und bereite wie eh und je ein frohes Weihnachtsfest für seine Lieben vor. Geschenke suche man frühzeitig und mit Bedacht aus. Wer erst Mitte Dezember das Überlegen anfängt, hat nicht mehr viel Auswahl.
 

Wissen in seiner besten Form schenken

Das beste Geschenk ist Wissen. Es macht den beschenkten Menschen klüger, im Denken unabhängiger und im Leben erfolgreicher. Die beste Form, in der man Wissen schenken kann, ist das Buch,

Mit Buch meine ich nicht so ein billiges geklebtes Paperback, dessen Seiten beim Lesen zuklappen und das nach dem Lesen halb aufgeklappt liegen bleibt. 

Ein richtiges gebundenes Buch ist ein in vielen Generationen entwickeltes handwerkliches, ästhetisch schönes kulturelles Kunstwerk, das gleichzeitig überaus praktisch in der Handhabung ist. Es ist auch heute noch die dauerhafteste Form, Wissen zu bewahren. Sehen Sie selbst:

Kennen Sie Book?
https://www.youtube.com/watch?v=nFS-PKoyW1o
 

Meine Bücher - die alle auf einen gesundheitlichen Nutzen für den Leser ausgerichtet sind - finden Sie hier:

http://www.dr-schnitzer.de/besteug2.htm und
www.dr-schnitzer-buecher.de

Dort findet man auch die Bücher zum Thema dieser Nachricht.


Friedrichshafen, den 18.09.2015

Dr. Johann Georg Schnitzer

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

P.S. Bitte leiten Sie den Link zu dieser Information per E-Mail auch an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>. Wenn Sie diese Nachrichten bisher nur als Weiterleitung erhalten haben, können Sie sich dort auch selber zur Aufnahme in meine Mailingliste anmelden.

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Individuelle Beantwortung von Fragen ist mir in der Regel nicht mehr möglich. Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung

Einfache Bestellseite D + CH
© Copyright 1998-2015 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany