.

Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 21.+25.11.2015

Flüchtlinge retten Weltklima

Realität versus Vision
Isolierte Versuche scheitern meist
Der Politik fehlt es an Wissen
Flüchtlinge sind nicht das einzige Problem
Vision 'Flüchtlinge retten Weltklima'
Was zu tun ist
Entwicklungsprojekte mit Rückkehrern
Begrünung von Wüstenflächen für Nahrung
CO2-Bindung durch Begrünung
Solar betriebene Wasser-Pipelines
Besiedelung begrünter Wüsten
So wird aus dem Problem ein Erfolg
Mitwirkung ist notwendig
Ihre Gesundheit ist Voraussetzung

 

Realität versus Vision

'Ohne Vision gehen wir zugrunde. Geführt von einer Vision und wirksamen Maßnahmen können wir gedeihen. Um eine Vision zu schaffen, die zum Erfolg führt, brauchen wir - um Einstein zu zitieren - eine andere Art des Denkens als die, welche die Herausforderung erzeugt hat.' Mehr dazu siehe Pat McHenry Sullivan in

What if There's a Huge Gap Between Current Reality and Visions of a Richer Future
http://www.visionary-resources.com/2008/12/07/reality-vs-vision/

Den eigentlichen kreativen Gestaltungsprozess hat Robert Fritz erforscht und dabei entdeckt, dass dieser immer derselbe ist, welchen schöpferische Menschen nutzen, gleich, ob sie Musik komponieren, ein Gemälde oder eine Skulptur, Tänze, Dramen, Filme, Gedichte erschaffen - und dass dieser von Jedermann genutzt werden kann, um erfolgreich das eigene Leben zu gestalten und Ziele zu verwirklichen, als wären es Kunstwerke:

Robert & Rosalind Fritz
http://www.robertfritz.com/wp/about-us/robert-fritz/
 

Isolierte Lösungsversuche eines einzelnen Problems scheitern meistens

Ob es sich aktuell um die Überflutung Europas mit Millionen von Flüchtlingen handelt oder z.B. um den zu geringen Nachwuchs und die Überalterung der alteingesessenen Bevölkerungen Europas und speziell Deutschlands - mit unkontrollierter Offenhaltung der Grenzen und 'Willkommenskultur' für weitere Millionen sind weder Flüchtlings- noch Nachwuchsproblem zu lösen.

Andere Beispiele: Mit ein paar Euro mehr mit der Gießkanne verteilten Kindergeldes ist das Nachwuchsproblem der Deutschen nicht zu beseitigen, und mit weiterer Aufstockung der Pflegeabgaben kann die weitere Ausbreitung der Demenz nicht verhindert werden.
 

Der Politik fehlt es an Wissen und Erkenntnisfähigkeit

Wer das Sagen hat, hat nicht das Wissen, und wer das Wissen hat, hat nichts zu sagen. Das ist das Kernproblem der Menschheit, in einem Satz auf den Punkt gebracht.

Alle Probleme der Menschheit auf dieser Erde wären längst gelöst, alle Menschen könnten gesund, in Frieden, mit gutem Auskommen leben und gesunden Nachwuchs haben, wenn das in den Völkern vorhandene Wissen von der Politik genutzt würde.

So aber treibt eine in vielen Ländern herrschende Politik - ihre Ignoranz durch entsprechende Arroganz kaschierend - auf immer größere Spannungen zu, die sich in zunehmender Unzufriedenheit und irgendwann auch in Unruhen, Bürgerkrieg und Terrorismus entladen.

Die Tragik dabei ist, dass die Erkenntnisfähigkeit solcher Politik nicht einmal dazu ausreicht, die Gefährdung ihrer eigenen Positionen durch ihr eigenes Verhalten zu erkennen:

Präsident Putin zum Türkischen Abschuss des rossischen Militärjets
https://www.youtube.com/watch?v=LA3yLAJwZyY
 

Flüchtlinge: Nur eines von zahlreichen Problemen der Menschheit

Das Flüchtlingsproblem ist nur eines von vielen Problemen, welchen die herrschende Politik weitgehend ratlos gegenübersteht.

Das Prinzip erfolgreicher Problemlösungen besteht darin, ein einzelnes Problem stets in allen seinen Ursachen und Zusammenhängen zu untersuchen und durch Einwirkung auf diese zum Erfolg zu kommen.

Das Flüchtlingsproblem: 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krieg, Terror, Trockenheit, Hunger, Armut und Hoffnungslosigkeit.

Die Bevölkerungszunahme: Die Weltbevölkerung - aktuell 7,381 Milliarden Menschen - nimmt zu um 83.686.000 Menschen pro Jahr, 229.277 Menschen pro Tag, 159 Menschen pro Minute. Das verschärft das Flüchtlingsproblem, den Hunger, die Armut und die Hoffnungslosigkeit.

Weltbevölkerungsuhr
http://www.weltbevoelkerung.de/meta/whats-your-number.html

Die Vernichtung des Regenwaldes: Zur Erhöhung der Fleischproduktion werden natürliche Wälder gerodet und durch Futtermittelanbau ersetzt.

Die Verseuchung des Trinkwassers durch Massentierhaltungen und falsche landwirtschaftliche Methoden (Kunstdünger, Insektizide, Vernichtung des fruchtbaren Humus).

Die Zunahme des CO2-Ausstoßes durch Verkehr, Heizung, Kohlekraftwerke: Dieser wird von Manchen verantwortlich gemacht für ungünstige Klimaveränderungen, andere verneinen dies. Die Maßnahmen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes sind auf jeden Fall restriktiv für Industrien und teuer für den Steuerzahler.

Die Abnahme der Flächen für Anbau von Nahrung für Menschen: Durch Tierfutteranbau und unbiologische Anbaumethoden ebenso wie durch Überbauung ursprünglich landwirtschaftlicher Flächen schrumpft die für Nahrungsanbau verfügbare Fläche.

Falsche Ernährungstheorien: Sie fördern nicht die Gesundheit der Bevölkerung, sondern die wirtschaftlichen Interessen der Nahrungsmittelindustrie und des von den so erzeugten Krankheiten lebenden Krankheitsunwesens (Medizin, Pharmawirtschaft, Versicherungswirtschaft und Weitere).  

Falsche medizinische Behandlungsmethoden. Durch Einsatz chemischer statt natürlicher Mittel, durch Impfungen anstatt Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte, durch Unterdrückung von Fieber und Entzündungen werden die Abwehr- und Regenerationskräfte geschädigt und chronischen Krankheiten Tür und Tor geöffnet.

Falsche Gesundheitspolitik: Anstatt die natürliche Gesundheit zu fördern, unterstützt die Politik die Interessen jener Wirtschaftsgruppen, deren Existenzgrundlagen die Krankheiten der Bevölkerung sind.
 

Die Vision 'Flüchtlinge retten Weltklima'

Das Prinzip der Vision 'Flüchtlinge retten Weltklima' ist, das Problem 'Flüchtlinge' mit anderen Problemen der Menschheit und mit wissenschaftlichen Erkenntnissen so zu verbinden, dass daraus Fortschritte für die Menschheit entstehen und die Menschen ein besseres, friedlicheres und gesünderes Leben haben.
 

Was zu tun ist

Der weitere Zustrom von Flüchtlingen nach Europa muss mit allen geeigneten politischen und kommunikativen Mitteln auf einen Umfang begrenzt werden, der von der angestammten Bevölkerung bewältigt und akzeptiert werden kann. Nichtberechtigte müssen zügig zurückgeführt werden. Es sind bereits jetzt zu viele Migranten in Europa und besonders in Deutschland, und noch mehr würden die bereits gefährdete öffentliche Ordnung zunehmend in ein unkontrollierbares Chaos verwandeln - mit der Gefahr von noch mehr Kriminalität, Gewalt, Bürgerkrieg und weiterer Zunahme des Terrors.  

Die bereits in Europa befindlichen Flüchtlinge werden durch straff organisierte Ausbildung auf die Rückkehr und konstruktive Aufbauarbeit in ihren Ursprungsländern vorbereitet.

Schwerpunkte der Ausbildung müssen das - vom Einfluss von Interessengruppen befreite! - Grundwissen in Lesen, Schreiben, Rechnen, in argerechter Ernährung und deren Selbstanbau sein - und die in einer funktionierenden Gesellschaft notwendigen Grundberufe wie (Bio-) Landwirt, Bäcker, Schlosser, Installateur, Mechaniker, KFZ-Mechaniker, Feinmechaniker, Elektroinstallateur, Hebamme, Lehrer, Polizist, Verwaltungsbeamter, Amtsarzt (Hygiene und Gesundheit) u.a.m.

Das notwendige Wissen ist in Europa und besonders in Deutschland vorhanden. Viele bereits pensionierte gestandene Fachleute in diesen Berufen werden sich freuen, ihr Wissen und ihre Erfahrung an junge Flüchtlinge zu vermitteln - besonders dann, wenn sie dafür von der Regierung steuerfrei und ohne Anrechnung auf ihre Rente angemessen honoriert werden.

Parallel zu solcher Ausbildung der Flüchtlinge verhandeln europäische und besonders die deutschen Politiker mit den Regierungen der Herkunftsländer über attraktive Projekte, die mit den ausgebildeten Rückkehrern unter beratender Mitwirkung von Ausbildern realisiert werden können und die - wo nötig zunächst in UN-Schutzzonen - zu einem Aufschwung und zur Befriedung dieser Länder führen werden.
 

Entwicklungsprojekte unter Mitwirkung ausgebildeter Rückkehrer

Solche Entwicklungsprojekte sollen das Wohlergehen der Menschen in einer intakten, gepflegten und artenreichen natürlichen Umwelt fördern - auch in Ländern, die bisher von Unruhen, Krieg und Terror zerrissen sind.

Die westliche Politik versucht uns einzureden, dass Flüchtlinge nichts mit der Ausbreitung des Terrors zu tun hätten. Wie häufig in letzter Zeit, ist die Logik aber auf Seiten Russlands: Der Terror ist vielmehr eine Hauptursache der großen Flüchtlingsströme. Ordnung zu schaffen in den Herkunftsländern der Flüchtlinge ist daher die allererste Voraussetzung, dort eine konstruktive Entwicklung einzuleiten und den Flüchtlingen die Rückkehr in ihre Heimat möglich zu machen, damit sie an deren Entwicklung mitarbeiten können.
 

Begrünung von Wüstenflächen für Nahrungsanbau

Die an Zahl zunehmende Menschheit braucht Nahrung - vor allem artgerechte, von Giften und Chemikalien freie natürliche Nahrung, um gesund zu bleiben und sich eines gesunden Nachwuchses zu erfreuen. 

Was die Menschheit nicht braucht, sind genmanipulierte und Pestizide enthaltende 'Kunstprodukte', die extrahierten, denaturierten und vielfach überdies artfremden Produkte der Nahrungsmittelindustrie und vor Allem keine Nahrung tierischen Ursprungs.

Die Arten der anzubauenden Lebensmittel richten sich dabei nach dem natürlichen Bedarf einer artgerechten Ernährung der Menschen. Der Mensch ist, wissenschaftlich nachgewiesen durch de von Dr. Richard Lehne 1938 begründeten Vergleichenden Gebissanatomie, ein Frugivore. Zur Ernährung des Menschen gehört, was auch Bauer und Gärtner als 'Frucht' bezeichnen: Samen, Getreide, Wurzelfrüchte, zarte Blätter und Sprösslinge, Nüsse, Busch- und Baumfrüchte wie die von den Menschen erst in jüngerer Zeit gezüchteten Obstsorten.

Artgerechte Ernährung erhält die Menschen gesund und erlaubt pro 1 Million Hektar Ackerland - anstatt nur 4 Millionen Menschen bei gemischt tierisch-pflanzlicher, zu Krankheiten führender Kost - 21,4 Millionen Menschen zu ernähren und sie darüber hinaus gesund zu erhalten. So können mit den heute verfügbaren Anbauflächen mehr als 32 Milliarden Menschen gesund ernährt werden.

Wir sind derzeit etwas mehr als 7,3 Milliarden. Mit artgerechter Ernährung und entsprechender Planung des Anbaues von Lebensmitteln wird das heutige Hungerleiden von etwa 1 Milliarde Menschen innerhalb eines Jahres beendet.

Die Erfahrung sagt, dass in Bevölkerungen mit dem Erreichen eines gewissen Wohlstandes sich die Zunahme verlangsamt und sich die Bevölkerungszahlen ganz von selbst stabilisieren. Ein Beispiel ist China: Dort konnte die Ein-Kind-Politik bei dem zunehmenden Wohlstand beendet werden. Siehe auch

Artgerechte Ernährung - eine kluge Entscheidung
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-artgerechte-ernaehrung-kluge-entscheidung.html

Intelligente Politik bringt Frieden, Wohlstand und Gesundheit
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten-politik-frieden-wohlstand-gesundheit.html
 

CO2-Bindung durch die Begrünung von Wüstenflächen

Ein Nebeneffekt der Begrünung von Wüstenflächen für Nahrungsanbau ist die Bindung von CO2 durch die Vermehrung des Pflanzenwachstums auf dem Planeten. Gleichgültig, ob die Theorie einer Klimaerwärmung durch CO2 stimmt oder nicht, können die für eine Reduzierung des CO2 gemachten Auflagen und Ausgaben damit umgeleitet werden auf eine Förderung der Wüstenbegrünung.

Das wird die Autoindustrie ebenso wie die Energiewirtschaft freuen und zur Mitwirkung an solchen Projekten animieren, zumal dabei auch zusätzliche Absatzzahlen erwartet werden dürfen.

Darüber hinaus können die bisher für Anbau von Tierfutter gerodeten Regenwälder regenerieren, weil kein Tierfutter mehr gebraucht wird, weil die Menschen keine von Tieren stammenden Nahrungsmittel mehr brauchen, die ihnen ohnehin bisher die kostenintensiven chronischen und tödlichen Zivilisationskrankheiten gebracht haben. Die hierfür bisher erhobenen Abgaben können eingespart werden, und Gesundheit wie Wohlstand der Völker können zunehmen.
 

Solar betriebene Wasser-Pipelines zur Begrünung von Wüstengebieten

Die Pipeline-Technologie ist seit Jahrzehnten entwickelt für Öl. Man braucht sie nur noch für Wasser zu modifizieren (wie das schon mit der Bodensee-Trinkwasserversorgung für Stuttgart realisiert worden ist), um das Wasser von regenreichen Gebieten vor allem in Nähe des Äquators in Trockengebiete zu leiten und dort das Wachstum von Pflanzen zu ermöglichen. 

Hierzu gehört auch die von dem ermordeten Libyen-Präsidenten Gaddafi teilweise schon realisierte Nutzung eines riesigen Wasserreservoirs unter der Sahara, welches offenbar auch Zuflüsse hat, also dauerhaft genutzt werden kann. Könnte man nicht seinen darin sachkundigen Sohn Saif al-Islam Gaddafi, der von Rebellen gefangen gehalten wird, befreien und dieses Projekt seines Vaters weiter vorantreiben lassen?

Solartechnologie ist für Bewässerungsprojekte besonders geeignet - wird doch am meisten Wasser zum Feuchthalten des Bodens dort gebraucht, wo die Sonne am längsten und am stärksten scheint.

Die effektivste Technologie für eine sparsame Anwendung des Wassers zur Bewässerung wurde in Israel entwickelt. Diese sollte genutzt werden, nicht nur um Wasser zu sparen, sondern auch, weil diese den Boden nur feucht hält und so den für Fruchtbarkeit notwendigen lebendigen, aeroben Humus nicht mit zu viel Wasser erstickt, sondern diesem die Luft zum Atmen lässt. Diese Technik vermeidet auch eine durch Bewässerung drohende Versalzung der Böden.
 

Besiedelung begrünter Wüstengebiete

Diese Projekte brauchen viele Menschen, die sie betreiben, und denen diese Projekte gleichzeitig Existenzgrundlage sind. Praktischerweise wohnen diese Menschen über die großen Flächen verteilt so nahe wie möglich bei den von ihnen übernommenen Aufgaben.

Ein gutes Beispiel, wie so etwas organisiert sein könnte, habe ich 1982 in Kolumbien am Beispiel der - mehrere hundert Hektar großen -  Hacienda Los Robles nahe Popayan gesehen. Dorthin war ich eingeladen worden, um Ärzte der kolumbianischen Gesellschaft für Neuraltherapie in 'Ernährung als Basistherapie' zu unterrichten, deren Mitglieder aus ganz Süd- und Mittelamerika zu dieser Weiterbildung gekommen waren.

Dort wohnten die Angestellten der Hacienda mit ihren Familien verteilt über das Anwesen in kleinen Häusern, mit Gärten um diese herum, in denen sie ihren Nahrungsbedarf und auch Etwas zum Verkaufen auf dem Markt anbauen konnten. So hatten diese Familien ein glückliches Leben, konnten ihre Kinder großziehen und zur Schule schicken - und die Hacienda hatte als Unternehmen nur relativ geringe Personalkosten.

Ähnlich können die Ansiedlungen auf begrünten Wüstengebieten organisiert sein und vielen Menschen ein glückliches Leben und eine gute Existenz erlauben.

Die Errichtung solcher Unterkünfte sollte ohne schweres Gerät von zwei Personen vorgenommen werden können. Besonders praktisch dafür ist ein System, wie ich es schon vor einiger Zeit entwickelt habe. Dabei werden aus vorgefertigten Zuschnitten, die dicht gepackt in Containern angeliefert werden können, leichte Bauelemente zusammengefügt, aus welchen das eigene Haus 'im Eigenbau' errichtet werden kann. Weil das überaus kostengünstig ist, braucht auch Niemand mehr sich für sein Eigenheim ein Leben lang zu verschulden. Das System kann den örtlichen klimatischen Verhältnissen entsprechend angepasst werden. Eine frühere Eintwicklungsstufe des Systems ist hier zu sehen:

Ein innovatives Öko-Hausbau-System
http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html#Hausbau-System
 

So wird aus dem Flüchtlingsproblem ein Erfolg für alle Beteiligten

Für die Flüchtlinge: Sie erhalten eine Ausbildung, eine Aufgabe und eine Existenzgrundlage in ihrer Heimat.

 Für die Europäer und vor Allem für die Deutschen: Sie haben ihr Wissen und Können erfolgreich weiter gegeben, neue Freunde gewonnen und ganz nebenbei für ihre hoch entwickelten Produkte neue Märkte erschlossen.

Für die Menschheit: Ein neuer Weg ist eröffnet in eine Zukunft in Frieden, Wohlstand und Gesundheit.
 

Damit die Vision Realität wird, ist Mitwirkung notwendig

Am besten fangen Sie bei sich selber an. Die eigene Gesundheit ist Ihr wichtigstes Zukunftsprojekt. Überlegen Sie weiter - auch in Gesprächen mit Anderen - was Sie sonst noch tun können, und wozu gerade Sie Ihre besonderen Fähigkeiten einsetzen können. Es geht um unsere Zukunft als Menschen und um die Chancen unserer Kinder und Kindeskinder eines gesunden Lebens in Frieden, Freiheit und Wohlstand.

Dabei sind Arbeit und sinnvolle Aufgaben für Alle wichtige Faktoren der inneren und äußeren Sicherheit. Der Mensch als 'homo faber' braucht Etwas zu tun. Wenn er nichts Gescheites zu tun bekommt, macht er etwas Dummes.  Geben wir den Flüchtlingen und uns Allen etwas Gescheites zu tun. Dann retten wir am Ende gemeinsam nicht nur das Weltklima, sondern uns und die Menschheit insgesamt vor Gewalt, Terror, Krieg und vor dem Niedergang in geistiger wie körperlicher Degeneration.

Kaum weniger bedeutend ist - was immer noch nicht genügend Eingang ins allgemeine Bewusstsein gefunden hat - eine artgerechte Ernährung als eine wichtige Voraussetzung friedlichen Zusammenlebens. Schon lange ist wissenschaftlich mehrfach bewiesen, dass deren Fehlen und ihr Ersatz durch denaturierte und teils artfremde Kost aggressiv machen - innerhalb der Familie ebenso wie in der Gesellschaft. Wo ist denaturiertes Junk Food am meisten verbreitet und wer zettelt in der Welt die meisten Unruhen und Kriege an? Eben.

Ich bin sicher, Sie haben schon Ihre eigenen Ideen zur Umsetzung der Vision in eine neue Realität. Fassen Sie den Mut zur Verwirklichung und auch zur Motivierung Anderer, daran mitzuarbeiten.
 

Damit Sie daran mitwirken können, ist Ihre Gesundheit Voraussetzung

Ihre Gesundheit hat viele Feinde und kaum einen Freund. Ich habe in mehr als einem halben Jahrhundert das Wissen zur Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit erarbeitet und dieses wissenschaftlich als hoch wirksam nachgewiesen. In meinen Büchern habe ich es für Sie zugänglich gemacht. Sie sollten es sich aneignen, um nicht selbst Opfer des - alle Mainstream-Medien und Machtpositionen beherrschenden - internationalen Krankheitsunwesens zu werden.

Dieses unabhängige Wissen finden Sie zum Beispiel in diesen Büchern:

Bluthochdruck heilen
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Bluthochdruck-heilen

Diabetes heilen
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Diabetes-heilen

Zahnprobleme und ihre Überwindung
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Zahnprobleme-und-ihre-Ueberwindung

Gesundheit - Getreide - Welternährung
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Gesundheit-Getreide-Welternaehrung

Das volle Leben
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Das-volle-Leben

in Englisch und in weiteren Sprachen
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/English-Books

Diese und weitere meiner Bücher mit Wissen zur Gesundung und Gesunderhaltung sind auch besonders wertvolle Weihnachtsgeschenke für Ihre Familienmitglieder und Freunde.

Haben Sie schon daran gedacht, dass gerade jetzt die beste Zeit dafür ist?

Gesundheitswissen zu Weihnachten schenken
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/
 

Friedrichshafen, den 21.+25.11.2015 

Dr. Johann Georg Schnitzer

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

P.S. Bitte leiten Sie den Link zu dieser Information per E-Mail auch an alle Ihre Kontaktpersonen weiter. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>. Wenn Sie diese Nachrichten bisher nur als Weiterleitung erhalten haben, können Sie sich dort auch selber zur Aufnahme in meine Mailingliste anmelden.

Abonnieren dieser Nachrichten als RSS-Feed: Bitte nehmen Sie dazu die RSS-Seite
http://www.dr-schnitzer.de/rss-nachrichten.xml in Ihre dynamischen Lesezeichen oder Ihren RSS-Reader auf.

Individuelle Beantwortung von Fragen ist mir in der Regel nicht mehr möglich. Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung

Einfache Bestellseite D + CH
© Copyright 1998-2015 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany