.

Dr. Schnitzers Emailnachricht vom 21.07.2020
 

Berichte aus dem Schnitzer-Report zu

Anstrengung, anstrengend


Kaum jemand kann alle 3300 persönlichen Anmerkungen der insgesamt 4702 befragten Personen des Schnitzer-Reports lesen. Deshalb werde ich gelegentlich besondere oder für Viele interessante Mitteilungen auf dem Weg über Dr. Schnitzers Emailnachrichten zugänglich machen.

Allen diesen Befragten gemeinsam ist eine für den Menschen artgerechte Ernährung unter Verwendung keimfähiger, frisch vor der weiteren Zubereitung gemahlener Getreide. Dabei werden nicht nur die günstigen Wirkungen auf einzelne Beschwerden, sondern eine tiefgreifende Wiederherstellung der natürlichen Gesundheit durch diese Ernährungsweise deutlich.

Eine praktische Anleitung mit Beispielen für die Zubereitung von Mahlzeiten finden Sie in dem Buch 'Schnitzer-Intensivkost, Schnitzer-Normalkost'.
 

Die Mitteilungen der Befragten zu ihren Erfahrungen

"Immer frisches Aussehen. Auch am späten Abend trotz anstrengender Arbeit noch keine spürbare Ermüdung." (Dr. M. K. in S., Nr. 0202).

"Ich fühle mich trotz starker psychisch belastender Umstände (in den letzten Monaten) und körperlicher Anstrengung gesundheitlich sehr gut und leistungsfähig." (Frau K. S. in K., Nr. 0286).

"Alle Körpernormen ausgeglichen, keine Ober- und Untermaße und Gewicht. Sehr gute Schulleistungen ohne besondere Anstrengungen in allen Fächern sowie feines Empfinden in ethischen Angelegenheiten." (Herr A. L. in R., Nr. 0494).

"Sehr gute Erfahrungen mit Dr. B. B. und Waerland. Sollte schon früh mehrmals sterben, viel ernstlich krank, mit 38 Jahren Fibroid Adenom (Brust an d. Axilla) entfernt: Ärzte: 'Bleiben Sie bei Ihrer Lebensweise, dann kommt es nicht wieder.' Chirurg: 'Habe zuerst über Sie gelächelt, werde mich aber nun mit meiner Familie auch umstellen.' Ist nie wieder gekommen. Im Gegenteil, immer frischer, zäher, auch seelisch, viel bewundert. Größe: 153 cm, Gewicht 35 kg, ausdauernd bei vieler und anstrengender Arbeit, großer Garten und Haus. Auch geistig und seelisch stark beansprucht. 1929 mit Ehemann: nach Prostata-Extraktion noch 12 Jahre gelebt, zum Staunen der Ärzte." (Frau I. B. in M., 84 Jahre, Nr. 0686).

"Hatte schwere Stoffwechselstörung, 1967 Bandscheibenoperation. Bekam früher nach jeder anstrengenden Arbeit oder Aufregung Nervenstechen, nachdem ich mir Weizenkeime mache, sind die Beschwerden weg. Unsere Kinder essen sie auch gerne." (Frau M. R. in A., Nr. 1097).

"Größte Ausdauer bei körperlichen Anstrengungen (Garten, Mauern, Tapezieren, Bergwandern), jüngeres Aussehen. Bei den Kindern keine 'Quengeligkeit', weder Eß- noch Schlafschwierigkeiten." (Frau L. M. in B., Nr. 1563).

"Neigung zu Zahnfleischbluten ging deutlich zurück. Starke Blähungen klangen ab. Deutliche Hebung des Lebensgefühls und der Ausdauer bei körperlicher Anstrengung. Ernährungsform konnte nicht immer eingehalten werden." (Herr G. St. in L., Nr. 1713).

"Leistungsfähiger trotz zeitweise großer beruflicher Anstrengungen. Kostbedingt, anläßlich Ferien- und Dienstreisen, schnellere Übermüdung (Abgeschlafftsein)." (Herr J. B. in E., Nr. 1967).

"Das Allgemeinbefinden hat sich bei uns wesentlich gebessert, insbesondere bei meiner Schwester, die seit 14 Jahren an einer starken Nervenlähmung des rechten Armes litt. Nach der Ernährungsumstellung (vor 3 Jahren auf Vollwert- und vegetarische Kost) ist die Lähmung vollständig zurückgegangen, auch die chronische Verstopfung hat sich wesentlich gebessert. Ich selbst fühle mich ebenfalls nach der Kostumstellung im ganzen frischer und bin in den letzten Jahren keinen Tag aus Krankheitsgründen dem anstrengenden Dienst im Schalterverkehr ferngeblieben." (A. und H. Sch. in P., Nr. 2137).

"Bereits 1-2 Tage nach Einführung des Frischkorn-Müsli regelmäßiger Stuhlgang (ohne Anstrengung). Kein Völlegefühl nach dem Essen. Evtl. Erkältung dauert nur kurz (1, höchstens 2 Tage) und verschwindet ohne Arzneimittel spurlos (keine 'Rekonvaleszenz-Zeit')." (Herr A. K. in S., Nr. 2284).

"Anstrengenden Beruf, Chefsekretärin in der Industrie, bis 60 Jahre, Pensionierung, durchgehalten ohne krank zu sein. Nach der Vollwertkost auch keinen Hexenschuß mehr." (Frau E. B. in H., Nr. 2598).

"Bin ein begeisterter Hochgebirgswanderer. Durch zurückliegende schwere Krankheit jedoch war ich konditionsmäßig seit Jahren geschwächt und mußte im Urlaub auf manche schöne Tour verzichten, weil sie für mich zu anstrengend gewesen wäre. Nachdem ich im Frühjahr meine Ernährung auf Vollwertnahrung umgestellt hatte, spürte ich bald eine Zunahme meiner Kondition, und als ich im Herbst für 3 Wochen im Hochgebirge war, konnte ich Bergtouren unternehmen, von denen ich im vorigen Jahr nur träumen konnte. Es war seit 10 Jahren der schönste Urlaub für mich." (Herr H. T. in M., Nr. 2890).

"Wesentlich größere Leistungsfähigkeit; Besserung des allgemeinen Befindens; weniger krankheitsanfällig; geistig reger; selbst bei schwerer körperlicher Anstrengung kaum Ermüdung." (Herr H. T. in G., Nr. 3304).

"Daß ich einen natürlichen Geschmackssinn entwickelt habe, mir das Vollwertgericht in jeder Art sehr gut schmeckt, dagegen Denaturiertes finde ich fad. Mein Allgemeinbefinden hat sich sehr gebessert, besonders bei starker Anstrengung." (Frau E. H. in A., Nr. 3363).

"Normales Körpergewicht bei beiden Kindern. Gesundes Aussehen und allgemein gute Belastbarkeit und Ausdauer, besonders bei körperlichen Anstrengungen (Fußmärsche)." (Herr H. K. in B., Nr. 3975).

"Schwindelgefühl und Müdigkeit nach körperlicher Anstrengung sind verschwunden." (Herr L. F. in G., Nr. 4007).

 

Hier können Sie selber suchen: Schnitzer-Report Index Stichwortverzeichnis.

Wie der Report entstand: http://www.dr-schnitzer.de/srep001.htm
 

Wissen ist die Basis natürlicher Gesundheit

Das nachfolgend abgebildete Buch 'Der alternative Weg zur Gesundheit' vermittelt das Grundwissen, wie man auf natürliche Weise gesund bleibt, gesunde Kinder bekommt und gesund ein hohes Alter erreicht. 

Zum Bestellen auf Abbildung oder Hier klicken.
 

Die Zivilisationskrankheiten überwinden

Die nächste Entwicklungsstufe der Menschheit kann eine Zivilisation natürlicher Gesundheit in einer reichen, vom Menschen beschützten Natur sein. Das notwendige Wissen ist verfügbar. Man muss es nur studieren und praktisch anwenden.

Diesen Fortschritt erwarte man jedoch nicht von einer mit Interessen liierten und nur in Wahlperioden denkenden Politik und von Wirtschaftsgruppen, deren Existenzgrundlagen die Krankheiten der Menschen, deren Ursachen und deren symptomatische Dauerbehandlungen sind.

Der Bürger hat keine Lobby. Diese Weiterentwicklung der Zivilisation gelingt nur, wenn Jeder und jede Familie sie selber in die Hand nehmen und auch ihre Freunde dazu motivieren, sich eigener Gesundheit und gesunder Kinder zu erfreuen.

Es ist eine gute Idee, sich Bücher lesend das Wissen anzueignen, wie ein langes Leben in Gesundheit praktisch möglich wird. Es schont die Nerven und die Umwelt - und es kostet weniger, als ein einziger (evtl. durch Streiks von Flugpersonal, Pleiten von Reiseveranstaltern, Virus-Quarantäne, Kurzarbeit oder Jobverlust) verlorener Tag:
 

Gesamtpaket "Familien Gesundheitsbibliothek"

http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/Gesamtpaket-Familien-Gesundheitsbibliothek

http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/ Einzelne Bücher bestellen
 

Wenn Sie Ihre eigene Gesundheit schützen und bei diesen wichtigen Fragen mitreden wollen - und Sie sollten unbedingt mitreden, denn es geht dabei auch um die Zukunft Ihrer Kinder - sollten Sie sich in meine Mailingliste per Double-Check-in mit Ihrer Emailadresse bei einem inländischen Provider eintragen - und sich außerdem das für Ihre Gesundheit notwendige Sachwissen gründlich aneignen. Die Bücher helfen Ihnen dabei.

Bitte leiten Sie diese Information an alle Ihre Kontaktpersonen weiter, denen Sie ein langes Leben in natürlicher Gesundheit wünschen, und empfehlen Sie ihnen, diese kostenlosen Emailnachrichten zu abonnieren. Machen Sie dieses Wissen besonders der jungen Generation bekannt - sie hat es besonders nötig. Übernahme auf Internetseiten ist nicht erlaubt. Links zu meinen Internetseiten mit kurzem Hinweis auf deren Thema sind gestattet.


Mit freundlichen Grüßen

Friedrichshafen, den 21.07.2020

Dr. Johann Georg Schnitzer
 

http://www.dr-schnitzer.de (Website)
http://www.dr-schnitzer-buecher.de/ (Bücher)
http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html (Aktuelle Nachrichten)
http://www.dr-schnitzer.de/schnitzerreport-index.htm (Erfahrungsberichte)

Vorangegangene Nachrichten siehe <http://www.dr-schnitzer.de/emailnachrichten.html>.

Abonnieren dieser Nachrichten als EMail-Newsletter:
http://www.dr-schnitzer-buecher-neu.de/epages/62587505.sf?ViewAction=ViewNewsletter&EMail=#EMail[url]
(dort auf Sie zutreffende Gruppe auswählen - z.B. 'Deutsch Frauen' oder 'Deutsch Herren')

Oder senden Sie mir einfach eine E-Mail an dr.schnitzer@t-online.de mit dem Betreff 'Bitte nehmen Sie mich in Ihre Mailingliste auf'.

Wenn Sie Fragen haben: Die meisten habe ich schon gründlich auf meiner Website und in meinen Büchern beantwortet. Gesuchte Antworten finden Sie deshalb am schnellsten, wenn Sie sich direkt aus diesen Quellen informieren: <http://www.dr-schnitzer.de/intrasearch.html> (Gesundheit suchen); <http://www.dr-schnitzer-buecher.de> (Bücher).

 Zum Inhaltsverzeichnis von Dr. Schnitzers Emailnachrichten

Eingangsseite der Site (Index)
Eingangsseite der Site

Inhaltsübersicht + Einführung
Deutsche Einführung
1 Seite zurück (Führung durch die Site)
Seite vorher
1 Seite weiter (Führung durch die Site)
Nächste Seite
E-Mail an Dr. Schnitzer
Mail an Dr. Schnitzer
Gesundheits-Suchmaschine + Linkliste
Gesundheits-Suchmaschine und Link-Liste aller Seiten
English survey + short descriptions
English Introduction

Zum vorangegangenen ThemaZum vorangegangenen Thema
Thema vorher

Zum nächsten ThemaZum nächsten Thema
Nächstes Thema
Zur Bücher-Bestellseite Moderner Bookshop
weltweite Lieferung
© Copyright 1998-2020 (ganze Site) by Dr. J. G. Schnitzer, D-88045 Friedrichshafen, Germany